Advertisement

Meßkunde

  • Siegfried Werth

Zusammenfassung

Nachdem in den vorigen Abschnitten die Ausführung der Zeichnung, die Eintragung der Maße und die Kennzeichen der Toleranzen behandelt sind, wird im folgenden die Durchführung der Messungen erklärt. Als Grundsatz gilt, daß eine Toleranz nur mit dem Meßwerkzeug gemessen werden soll, dessen Genauigkeit gerade dazu ausreicht. Es leuchtet ein, daß man z. B. ein grob ausgebranntes Blech, das auf 1000 mm Länge eine Toleranz von ± 3 mm haben soll, nicht mit einem Meßinstrument mit einer Genauigkeit von 0,01 mm messen wird. Entsprechend wird man bei Toleranzen von 0,2 mm, z. B. mit einer Schublehre, auskommen. Jedenfalls ist es peinlich zu vermeiden, feinere Meßgeräte durch Benutzung für die Messung gröberer Toleranzen unnötig zu verwenden, abzunutzen und dadurch für die feinere Messung unbrauchbar zu machen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • Siegfried Werth

There are no affiliations available

Personalised recommendations