Das Reiten ein Heil- und Gesundungsmittel im klassischen Altertum

  • Wilhelm Haberling

Zusammenfassung

Auf dem internationalen Kongreß für Geschichte der Medizin zu Leiden im Jahre 1927 habe ich in einem Vortrage2 nachzuweisen versucht, daß die griechischen Ärzte Sportärzte im weitesten Sinne des Wortes waren und nicht nur den gesundheitlichen Wert der sportlichen Übung vollauf erkannten, sondern auch in den einzelnen Arten des Sportes richtige Heilmittel gegen bestimmte Krankheiten fanden. Damals hatte ich an dem Beispiel der einfachsten Bewegung, des Spazierganges, nachweisen können, daß dieser vielfach gegen Krankheiten aller Art verwandt wurde. Heute möchte ich im Gegensatz dazu untersuchen, ob auch eine der kompliziertesten sportlichen Übungen, nämlich das Reiten, ebenfalls als Mittel gegen bestimmte Krankheiten im Altertum verwandt wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Vgl. Georg Sticker, Entwickelungsgeschichte der spezifischen Therapie. Janus (Leyde) 33, 251 (1929).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Haberling
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations