Advertisement

Forstästhetik pp 308-314 | Cite as

Das Weidwerk

  • Heinrich von Salisch

Zusammenfassung

Die Jagd ist, wenn sie weidmännisch betrieben wird, eine Schule der Mannhaftigkeit, indem sie hohe Tugenden entwickelt und bei ihrer Ausübung voraussetzt: Kraftleistung und Selbstbeherrschung, Entschlußfähigkeit und Geduld, Energie und mitleidsvolle Rücksicht, iene Genußfähigkeit, die das Gegenteil von Blasiertheit ist, und die Bereitwilligkeit, Beschwerden und Verdrießlichkeiten aller Art auf sich zu nehmen. Wenn dem Forstmann diese Tugenden zu eigen sind, wenn er sein Fach versteht und respektvoll durch Wahrung alter Sitten und Gebräuche, insbesondere durch Beherrschung unserer ausdrucksvollen Kunstsprache seine Zugehörigkeit zur Zunft kennzeichnet, dann hat er Anspruch auf den Ehrentiteleines Weidmannes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • Heinrich von Salisch

There are no affiliations available

Personalised recommendations