Advertisement

Forstästhetik pp 131-137 | Cite as

Die Pflanzengemeinschaften

  • Heinrich von Salisch

Zusammenfassung

Jede ästhetische Betrachtung der Bflanzenwelt bleibt unzulänglich, solange sie, nur mit den einzelnen Arten beschäftigt, die Beziehungen außer acht läßt, die zwischen den Bflanzen unter sich, zwischen der Bflanzen-und der Tierwelt und besonders zwischen den Bflanzen und dem Boden und Klima bestehen. Jch habe es immer als einen besonderen Mangel meiner Forstästhetik empfunden, daß eine derartige Untersuchung darin fehlte. Die Schuld lag an der Schwierigkeit der Aufgabe und auch daran, daß die botanische Wissenschaft sich bisher wenig mit solchen Fragen beschäftigt hat. Nun hat sich aber Graebner das Berdienst erworben, durch eigene Studien und durch Herausgabe der ökologischen Bflanzengeographie von Warming einer derartigen Betrachtungsweise die Wege zu ebnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • Heinrich von Salisch

There are no affiliations available

Personalised recommendations