Advertisement

Die Probleme der Universalgeschichte

  • Georg Mehlis

Zusammenfassung

Jede neue Disziplin der Philosophie erfordert ein neues Prinzip. So gilt es in erster Linie das Prinzip der Universalgeschichte im Verhältnis zu der Lehre von den Prinzipien des historischen Lebens festzustellen. Auch die Universalgeschichte handelt von den Kulturwerten, aber in einem anderen Sinne als die historische Wertlehre. Ihr kommt es nicht sowohl auf die Erkenntnisleistung, Beschaffenheit und Geltung des Kulturwertes, sondern auf auf das Problem der Verwirklichung an. Ferner treten aber in der Universalgeschichte noch ganz neue Wertformen hervor, welche in der Logik keine Stelle finden können, sondern die erst dann zum Ausdruck kommen, wenn von der Lebendigkeit des Geschehens die Rede ist. Dahin gehört der Begriff des Fortschritts und die ihm zugehörigen Begriffe des Endzwecks, des Wertmaßstabes, der Wertbeurteilung, der Wertordnung, dahin gehört aber vor allem auch der geschichtsphilosophische Begriff der Antinomie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1915

Authors and Affiliations

  • Georg Mehlis

There are no affiliations available

Personalised recommendations