Advertisement

Die Eingeschoßbauten als wichtiger Sonderfall der mehrschiffigen Hallen

  • Hermann Maier-Leibnits

Zusammenfassung

Als industrielle Eingeschoßbauten (Flachbauten, Shedbauten) werden solche Industrieeinzelbauten bezeichnet, bei denen, soweit Betriebsgründe eine Rolle spielen, es genügen würde, die im Grundriß meist weit ausgedehnten Flächen mit einer ebenen Dachdecke zu versehen. Im Aufbau ihrer Traggerippe können sie als Sonderfall mehrschiffiger Hallen aufgefaßt werden. Es gilt in dieser Beziehung, was bei der Besprechung der Hallen, insbesondere auch über die Aussteifung gegen waagerechte Kräfte, gesagt wurde. Diese Eingeschoßbauten dienen denselben Zwecken wie die Einzelgeschosse industrieller Mehrgeschoßbauten und treten an deren Stelle, wenn die Grundstückspreise niedrig sind und wenn die Art der Fabrikation — schwere Arbeitsstücke und Maschinen — sowie die Transportverhältnisse die ebenerdige Anordnung als zweckmäßig erscheinen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Maier-Leibnitz: Berechnung einfachiger und mehrfachiger Rahmen. Stuttgart 1917.Google Scholar
  2. 1.
    Siehe Bautechn. 1932 S. 200.Google Scholar
  3. 1.
    Bauing. 1926 S. 374.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • Hermann Maier-Leibnits
    • 1
  1. 1.Techn. HoschschuleStuttgartDeutschland

Personalised recommendations