Advertisement

Von der Schlacht am trasimenischen See

  • Paul Goldschmidt

Zusammenfassung

Für das solgende Iahr murden in Rom Gnöus Gervilius und Gajus Flaminius zu Konsuln gewählt. Der erstere gehörte einer alten, vornehmen Familie an, und schon viele seiner Vorfahren hatten die höchsten Ehrenämter im Staate verwaltet; Flaminius dagegen hatte seine hohe Stellung allein durch eigene Kraft erlangt. Den Bätern mar er sehr verhabt, da er ihnen als Bolkstribun und während seines ersten Konsulates sehr schars entgegenetreten war, besonders aber, weil hauptsächlich unter seinem. Einslusse ein Gesez zustande gekommen war, das den Senatoren und allen Söhnen derselben untersagte, Seeschisse von mehr als 300 Amphoren zu besitzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1881

Authors and Affiliations

  • Paul Goldschmidt

There are no affiliations available

Personalised recommendations