Erfinder

  • A. Du Bois-Reymond

Zusammenfassung

Gilt es die Frage, was ein richtiger Erfinder ist, so ist die Antwort meist fertig: Ein optimistischer Schwärmer, der seine Zeit damit hinbringt, mit unzureichenden Mitteln seine Ideen zu verkörpern und den letzten Pfennig opfert, um immer von neuem Anstrengungen zu machen, die verstockte Mitwelt zu ihrem eigenen Glück zu bekehren. Nach einem Leben voller phantastischer Hoffnungen und grausamer Enttäuschungen stirbt er in Armut, während andere sich der Früchte seiner Arbeit bemächtigt haben und reichen Nutzen daraus ziehen. Nach seinem Tode wird er von der undankbaren Welt vergessen, welche die Segnungen seines Fleißes gedankenlos hinnimmt und ihm kein anderes Denkmal setzt, als die pedantische Exhumierung seines Namens durch einige pietätvolle Schulmeister. Aber es wäre ganz verkehrt, sich vorzustellen, daß dieser Typus im wirklichen Leben die Regel bildet oder auch nur häufig ist. Er ist zweifellos gelegentlich vorgekommen, und das Material zu solchen Erfindern ist sicher auch in unseren Tagen noch ebensogut da, wie vor hundert Jahren, aber sie selbst haben das Beste dazu beigetragen, die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zustände dermaßen umzuwälzen, daß heute der Boden nicht mehr vorhanden ist, auf dem solche Schicksale gedeihen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1906

Authors and Affiliations

  • A. Du Bois-Reymond

There are no affiliations available

Personalised recommendations