Die Vormundschaft (la tutelle) über Minderjährige

  • Arthur Curti

Zusammenfassung

Allgemeines. Wer volljährig und geistig normal ist, ist handlungsfähig und bedarf zufolgedessen keines Vertreters. Der Vertreter der minderjährigen Kinder ist der Vater und nach seinem Tode die Mutter. Eines besonderen gesetzlichen Vertreters bedürfen deshalb nur die Minderjährigen, wenn beide Eltern zufolge Todes oder eigener Unfähigkeit außer Betracht fallen, sowie geisteskranke Personen, auch wenn sie volljährig sind. Ihr gesetzlicher Vertreter ist der Vormund (le tuteur).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1934

Authors and Affiliations

  • Arthur Curti

There are no affiliations available

Personalised recommendations