Schlußandacht vor Ostern 1867

  • Albert von Bamberg

Zusammenfassung

Wenn wir heute hier zusammentreten, um in der engeren Gemeinschaft dieses Hauses unsere Herzen zu dem Herrn aller Welten zu erheben, so wollen wir nicht bloß festhalten an einer alten Sitte, obwohl auch auf solcher Treue ein Segen ruht, sondern es treibt uns wohl alle auch ein besonderer innerer Drang dazu. Die Glieder einer so innigen Gemeinschaft wie die unsrige, die nirgends den Einzelnen in seinem ganzen Thun sich selbst überläßt, die auf den mannigfaltigsten Wegen immer wieder zu dem Gefühle ihrer Zusammengehörigkeit hingeführt und durch das gemeinsame Streben nach den wesentlichsten Lebenszielen auf das innigste zusammengehalten wird, können sich unmöglich nach Ablauf einer lägeren Strecke gemeinsamer Thätigketi auf einige Zeit von einander trennen, ohne in gemeinsamem Gebet ihren Bund gewissermaßen neu befestigt zu haben, ohne einer von dem andern die Gewißheit erlangt zu haben, daß er diesen Bund in Gott geschlossen und Gottes Schutze befohlen wissen will. Eine Gemeinschaft aber, die es thatsächlich bekundet, daß sie in diesem Bekenntnis ihren Einigungspunkt findet, kann nicht anders als der Heiligkeit Gottes gegenüber das Gesetz der Wahrheit zu ihrer obersten Richtschnur nehmen. Denn kann schon keine auf irdische Zwecke gerichtete Verbindung bestehen, wenn ihre Glieder sich gegenseitig ihre

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1886

Authors and Affiliations

  • Albert von Bamberg
    • 1
  1. 1.GothaDeutschland

Personalised recommendations