Advertisement

Der Silberbedarf für Ostasien

  • Otto Arendt

Zusammenfassung

In einem Aufsatz in der Neuen freien Presse vom 18. Septbr. 1879 schreibt Soetbeer: „dass die indische Zahlungsbilanz es gewesen, welcher bisher der entscheidende Einfluss auf die Ent-werthung des Silbers beizulegen ist, kann unmöglich in Abrede gestellt werden, wenn man sich vor Augen hält, dass nach der Ermittelung der Londoner Bullion Makler aus Europa nach Ostasien an Silber verschifft wurden: 1856–1865 im Werthe von 2702 Mill. M., 1866–1875 im Werthe von 974 Mill. M. oder, um zur Controle die amtlichen indischen Angaben anzuführen, dass der Ueberschuss der Silbereinfuhr im britischen Indien betragen hat: 1855–1866, 2377 Mill. M., 1867–1876, 998 Mill. M.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    In seinem trefflichen Aufsatz über Freihandel und Schutzzoll (v. Holtzen-dorff-Brentano’s Jahrbuch III. S. 457).Google Scholar
  2. 1).
    Reichsgold S. 174.Google Scholar
  3. 1).
    Die Werthrelation der Edelmetalle. Hirth’s Annalen 1875. II. S. 291 ffGoogle Scholar
  4. 1).
    Edelmetallproduction S. 137.Google Scholar
  5. 1).
    Abzüglich des Imports aus Asien.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1880

Authors and Affiliations

  • Otto Arendt

There are no affiliations available

Personalised recommendations