Die Silberüberschwemmung

  • Otto Arendt

Zusammenfassung

Würde denn das Inkrafttreten der Weltdoppelwährung unsere jetzigen Circulationsverhältnisse wesentlich tangiren? Es ist das einer der gewichtigsten Einwürfe unter den vielen, die unsere Gegner gegen uns erheben. „Deutschland“, sagen sie, „hat endlich und mit grossen Opfern sich in den Besitz einer vorwiegenden Goldcirculation gesetzt. Wenn wir jetzt dem Bimetallismus beitreten, so wird man uns mit Silber überschwemmen und unser Gold wird ins Ausland gehen. “Wir halten diesen Einwurf für überaus kurzsichtig und veraltet. Er entspringt dem Umstände, dass unsere Gegner sich nicht ein klares Bild der Umwälzung zu machen vermögen, die der Bimetallismus mit sich bringt Ihnen kleben die alten Begriffe an und sie übertragen sie auf die neue Zeit. Sie vergessen, dass im Frieden der Rechtszustand ein anderer ist, als im Kriege. Jetzt leben wir im Währungskriege, machte Deutschand in diesem Kriege das Manoeuvre, dass es zur Doppelwährung überginge, die obigen Folgen würden höchst wahrscheinlich eintreten. Wir aber wollen, dass bevor Deutschland diesen Schritt unternimmt, der Währungsfrieden eintritt, dass wir in Gemeinschaft und im Bunde mit dem Auslande handeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Bimetallische Münze. Paris 1876. S. 44.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1880

Authors and Affiliations

  • Otto Arendt

There are no affiliations available

Personalised recommendations