Advertisement

Zusammenfassung

Gegen Ausgang des Mittelalters besassen Berlin und Köln 7 Kirchen und Kapellen, darunter zwei Pfarrkirchen, in Köln St. Peter, muthmasslich den ältesten Kirchenbau der Residenz, in Berlin S. Nicolai; hierzu traten die mit der Stadterweiterung in der zweiten Hälfte des XIII. Jahrhunderts entstandene Marienkirche, sowie zwei klösterliche Niederlassungen, zunächst die der Franziskaner in Berlin, die heutige, im Wesentlichen noch in ursprünglicher Gestalt vorhandene Klosterkirche, welche sich auf einem von den Landesfürsten dem Orden schon im Jahre 1271 geschenkten Grundstücke erhebt, — in Köln das Dominikaner-Kloster, der spätere, 1747 abgebrochene Dom auf dem Schlossplatze. Noch ins XIII. Jahrhundert gehören ferner zwei mit Kapellen verbundene Spitäler, in Berlin das Heilige Geist- Spital mit der noch vorhandenen Kapelle in der Spandauer Strasse, und das ehemalige Spital für Aussätzige und Fremde vor dem alten Georgen- Thore, aus dessen Kapelle die heutige Georgen- kirche hervorging.

Literatur

Böhmische Kirche oder Bethlehems-Kirche Literatur

  1. 1.
    Küster II. S. 650.Google Scholar
  2. 2.
    Mitth. des Vereins für die Geschichte Berlins 1885. No. 12. S. 128ff.Google Scholar
  3. 3.
    Joh. Knak: Festschrift zur 150jährigen Jubelfeier. Berlin 1887.Google Scholar

Deutsche Kirche auch Neue Kirche auf der Friedrichstadt. Literatur

  1. 1.
    G. Küster II. S. 640ff.Google Scholar
  2. 2.
    Beckmann: Msc. d. Rathhaus-Bibliothek.Google Scholar
  3. 3.
    Nicolai S. 203.Google Scholar
  4. 4.
    Beschreibung der neuerbauten Thürme auf dem Friedrichstädtischen Markt nebst 2 Kupfern, Berlin 1785, enthält ein Ver- zeichniss sämtlicher Bildwerke beider Thurmbauten.Google Scholar
  5. 5.
    Ueber den Umbau vergl. v. d. Hude und Hennicke in Zeitschr. f. Bauwesen Jahrg. XXXIII. S. 154 ff. u. Taf. 33—36.Google Scholar
  6. 6.
    Chronik der Neuen Kirche zu Berlin (bis auf unsere Zeit). Msc. d. Rathhaus-Bibliothek.Google Scholar

Deutsche Kirche auch Neue Kirche auf der Friedrichstadt. Literatur

  1. 1.
    G. Küster II. S. 640ff.Google Scholar
  2. 2.
    Beckmann: Msc. d. Rathhaus-Bibliothek.Google Scholar
  3. 3.
    Nicolai S. 203.Google Scholar
  4. 4.
    Beschreibung der neuerbauten Thürme auf dem Friedrichstädtischen Markt nebst 2 Kupfern, Berlin 1785, enthält ein Ver- zeichniss sämtlicher Bildwerke beider Thurmbauten.Google Scholar
  5. 5.
    Ueber den Umbau vergl. v. d. Hude und Hennicke in Zeitschr. f. Bauwesen Jahrg. XXXIII. S. 154 ff. u. Taf. 33—36.Google Scholar
  6. 6.
    Chronik der Neuen Kirche zu Berlin (bis auf unsere Zeit). Msc. d. Rathhaus-BibliothekGoogle Scholar

Domkirche. Literatur

  1. 1.
    Gercke: Msc. d. Rathhaus-Bibliothek (1716). S. 25ff.Google Scholar
  2. 2.
    Küster I. S. 28 ff. u. III. S. 229 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Beckmann: Msc. d. Rathhaus-Bibliothek (ausführlich über die Glocken und die Fürstengruft).Google Scholar
  4. 4.
    Denkschrift (ungedruckt), betr. Vorschläge der Direction des Märkischen Museums zur Untersuchung der ehemaligen Fürstengruft im alten Dom y. 20. Sept. 1875.Google Scholar
  5. 5.
    Akta d. G.St.A. Rep. II. 24. 1608—1747. Rep. II. 25. 1617—1709. Begräbnisse. Epitaphien. Kirchhof. Rep. II. 28 a u. b. 1641—1729. Glocken.Google Scholar

Dorothecnstadtlsehc Kirche.Literatur

  1. 1.
    Kiister II. S.626ff.Google Scholar
  2. 2.
    R. Stechow: Geschichte der Dorotheenstadtischen Kirche und Gemeinde, Berlin 1887.Google Scholar

Dreifaltigkeits-Kirclie. Literatur

  1. 1.
    G.Küster II. S. 657 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Geschichte der Dreifaltigkeits-Kirche. Berlin 1889.Google Scholar
  3. 3.
    Siegfried Lommatzsch: Geschichte der Dreifaltigkeits-Kirche. Festschrift mit Abbildungen. Berlin 1889.Google Scholar

Literatur

  1. 1.
    G.Küster II. S. 660ff.Google Scholar
  2. 2.
    Beckmann: Msc. der Bathhaus-Bibliothek.Google Scholar
  3. 3.
    Beschreibung der beiden neuerbauten Thürme auf dem Friedrichstädtischen Markte zu Berlin 1785.Google Scholar
  4. 4.
    Nicolai S. 201.Google Scholar
  5. 5.
    Muret A: Geschichte der französischen Kolonie. Berlin 1885. S. 128Google Scholar

Garnisonkirche Literatur

  1. 1.
    Gercke: Msc. der Rathhaus-Bibliothek 1716 (Beschreibung des Grünbergschen Baues).Google Scholar
  2. 2.
    J. F. Walt her: Historische Nachricht von denen Berlinischen Garnison-Kirch- und Schul-Anstalten. Berlin 1737.Google Scholar
  3. 3.
    Küster rmST605ff. 1752.Google Scholar
  4. 4.
    C. Brechten verm. Schriften des Berl. Gesch.-Yer. Taf. 3. 1872.Google Scholar

Kapelle und Hospital zum heiligen Geist

  1. 1.
    J. Schmidt: memo Berol, I. S. 71 ff und II. S. 25 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Kuster II. S.661–683.Google Scholar
  3. 3.
    Beck-mann:Msc. der Rathhaus-Bibliothek.Google Scholar
  4. 4.
    Klein: Die. Hospitaler zum h. Geist unas:-Georg. Berlin 1835.Google Scholar

Georgen-Kirche

  1. 1.
    G. Kiister II. S.685.Google Scholar
  2. 2.
    Beckmann: Msc. der Ratbhaus-Bibliothek.Google Scholar
  3. 3.
    Langbecker Geschichte der St. Georgen-Kirche in Berlin 1827.Google Scholar
  4. 4.
    Klein: Die Hospitaler zum h. Geist und St. Georg zu Berlin 1835. 5.Google Scholar
  5. 5.
    W. Wegner: Geschichte der St. Georgen-Kirche und -Gemeinde. Festschrift 1889Google Scholar

Gertrauden-Kirche auch Spittel-Kirche genannt Literatur

  1. 1.
    Küster II. S. 696ff.Google Scholar
  2. 2.
    L. Frege: Kurze Geschichte der St. Gertrauden-Kirche. Berlin 1884.Google Scholar

Hedwigs-Kirche,dem Herzen Jesu und der h. Hedwig, Herzogin von Schlesien, geweiht. Literatur

  1. 1.
    G. Küster II. S. 718. Anhang.Google Scholar
  2. 2.
    Geschichte und Beschreibung der neuerbauten Kirche zu St. Hedwig. Einweihungsschrift Berlin 1778.Google Scholar
  3. 3.
    J.Nicolai S. 196 und 928.Google Scholar
  4. 4.
    C.Brecht: Die St. Hedwigs-Kirche. Verm. Schriften des Berliner Gesch.-Yer. Taf. 5. 1873.Google Scholar

Jerusalemer Kirche. Literatur

  1. 1.
    Küster II. S. 632.Google Scholar
  2. 2.
    Chronik der Jerusalemer Kirche: Msc. der Rathhaus-Bibliothek.Google Scholar
  3. 3.
    Ueber den letzten Umbau: Deutsche Bauzeitung XIV. Jhg. 1880. No. 39Google Scholar

Klosterkirche. Literaturs

  1. 1.
    Akten des Gymnasial-Archivs, darunter vol. 3 die auf die Stiftung des Gymnasion bezüglichen Urkunden, vol. 62 die handschriftliche Chronik des Michael Herfurth f 1759.Google Scholar
  2. 2.
    Martin Diterich: Berlinische Kloster- und Sehul-Historie vom Jahre 1732. Berlin 1750.Google Scholar
  3. 3.
    G. Küster II. S. 600 und 935 ff., grösstentheils dem vorigen entlehnt.Google Scholar
  4. 4.
    J. J. Be 11 ermann: Das graue Kloster in Berlin mit seinen alten Denkmälern, 4 Programme 1823—1826.Google Scholar
  5. 5.
    Fr. Kugler: Kleine Schriften I. S. 102 ff.Google Scholar
  6. 6.
    Jul. Heidemann: Geschichte des grauen Klosters zu Berlin 1874.Google Scholar

Luisenstädtische (Sebastian) Kirche. Literatur

  1. 1.
    Küster II. S. 705.Google Scholar
  2. 2.
    J. F. Walter: Kurzgefasste histor. Nachricht v. Fundirung... der Sebastians-Kirche 1757. Msc. mit Ansichten und Grundrissen der ältesten sowie der Kirche von 1753.Google Scholar
  3. 3.
    Bachmann: Die Luisenstadt, Versuch einer Geschichte derselben. Berlin 1838.Google Scholar
  4. 4.
    Chronik der Luisenst.-Kirche vom Jahre 1838 an. Msc. d. Rathhaus-BibliothekGoogle Scholar

Marien-Kirche. Literatur

  1. 1.
    Ph. J. Schmidt: collect, mem. Berol. passim.Google Scholar
  2. 2.
    G. Küster II. S. 437 ff. (1752), worin die Ablassbriefe und die Thurmknopf-Einlagen abgedruckt sind.Google Scholar
  3. 3.
    J&Bekma.nn Msc. in~3er Rathhaus-Bibl.Google Scholar
  4. 4.
    Nachricht von der Erbauung des neuen Thurmes der Marien-Kirche zu Berlin. 1790.Google Scholar
  5. 5.
    Die St. Marien-Kirche zu Berlin. Berlin 1819.Google Scholar
  6. 6.
    W,.Lübke: Der Todtentanz in der Marien - Kirche zu Berlin. 1861 mit einem Grundrisse.Google Scholar
  7. 7.
    Die Urkunden: im Urkunden-Buch des Berliner Gesch.-VereinsGoogle Scholar
  8. 1.
    P. Magnus. Sparr und seine Familiengruft in St. Marien. 1869.Google Scholar
  9. 2.
    T. v. Mörner. Märkische Kriegsobersten, 1861.Google Scholar
  10. B. Galland im Bär, 1890, S. 319 ff.Google Scholar

Nicolai-Kirche. Literatur

  1. 1.
    Ph. J. Schmidt: mem. Berol. IY. 1734.Google Scholar
  2. 2.
    Küster I. 219 ff. 1737, woselbst sich die Ablassbriefe und Thurmknopf-Einlagen abgedruckt finden.Google Scholar
  3. 3.
    Beckmann: Msc. der Rathhaus-Bibliothek I.Google Scholar
  4. 4.
    Urkunden- Nachweise über die Stiftungen im Urkunden-Buche des Berliner Geschichts-Vereins.Google Scholar
  5. 5.
    Ueber die neue Einrichtung der Nicolai-K. etc. Berlin 1817.Google Scholar
  6. 6.
    W. Kühnau: die St. Nicolai-K. zu Berlin 1817.Google Scholar
  7. 7.
    F. Adler: Gutachten betreffend die ursprüngliche Plandisposition und Thurmgestaltung der St. Nicolai-K. Berliner Communalblatt 1867. S. 123 ff.Google Scholar
  8. 8.
    Prüfer: die Nicolai-K. in Berlin, bau-und kunstgeschichtlich. Bär 1876. No. 24.Google Scholar
  9. 9.
    Blankenstein: die Nicolai-K. zu Berlin und ihre Restauration. Deutsche Bauzeitung 1876. S. 415 ff.Google Scholar
  10. 10.
    Derselbe: die Restauration der Nicolai-K. a. a. 0. 1880. S. 381, 389.Google Scholar

Parochial-Kirche. Literatur

  1. 1.
    Gercke, Msc. S. 122 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Küster I. S. 192 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Beckmann, Msc.Google Scholar
  4. 4.
    Fr. Arndt: Gesch. der evang. Parochialk. 1833.Google Scholar
  5. 5.
    Knoblauch u. Wex: Der neue Ausbau der Parochial-Kirche zu Berlin. Deutsche Bauzeitung Jhrg. 1885. No. 51. S. 305Google Scholar

Petri-Kirche. Literatur

  1. 1.
    J. G. ReijoJbejck: Nachricht von dem Brande der Petri-Kirche. Berlin 1730 mit 7 Abbildungen und den wichtigsten Urkunden.Google Scholar
  2. 2.
    G. G. Küster: collect, opuscul. X II. S. 31 ff. enthält eine Aufzählung der Epitaphien und Grabschriften der alten Kirche, sowie die”sämtlichen den ersten Thurmbau betreffenden Akten.Google Scholar
  3. 3.
    Schmidt: Memor. Coloniensia passim.Google Scholar
  4. 4.
    G. G. Küster II, 495 ff. mit ausführlichen Nachrichten, namentlich über den Neubau unter Friedrich Wilhelm I.Google Scholar
  5. 5.
    Beckmann, Msc.Google Scholar
  6. 6.
    P. Rahn: Hauptmomente aus der Geschichte der St. Petri-Kirche in Berlin. Berlin 1853.Google Scholar
  7. 7.
    Acta d. Geh. St. A. Tit. CCXX. geistl. Sachen. Sect. g. B. No. 7. vol. I.Google Scholar
  8. Kab.-Ordres Friedrich Wilhelms I., veröffentlicht in Mittheilg. d. Yer. f. d. Gesch. Berlins. 1890 No. 7. ff. 1891 No. 3.Google Scholar

Sophien-Kirche. Literatur

  1. 1.
    ster II. 699.Google Scholar
  2. 2.
    L. Frege in Chronik der Kgl. Hauptstadt Berlin für das Jahr 1887 von G. Gropius. S. 70. BerlinTM)Google Scholar

Werdersche Kirche. Literatur

  1. 1.
    Küster II. S. 616 ff.Google Scholar
  2. 1.
    Fr. Aug. Härtung: Kurze Nachricht v. d. Erbauung d. Friedrichs- Werderschen Kirche. Berlin 1801.Google Scholar

Synagoge. Literatur

  1. 1.
    Gercke: Msc. d. Rathhaus-Bibliothek. S. 146 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Küster: S. 1026 (Anhang).Google Scholar
  3. 3.
    Geiger: Gesch. d. Juden in Berlin. Festschrift 1871. I. S. 21 ff. II. S. 43 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1893

Authors and Affiliations

  • R. Borrmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations