Advertisement

G. Th. Fechner

1801–1887
  • Paul Przygodda
  • J. G. Fichte
  • E. v. Hartmann

Zusammenfassung

Als wesentliche, sich wechselseits fordernde, bedingende und haltende Momente oder als Grundpunkte der Tagesansicht, worauf alle Entwicklung derselben zu fußen hat, und wozwischen sie sich zu halten hat, betrachte ich die Ausbreitung der sinnlichen Erscheinung durch die Welt über die Geschöpfe hinaus, den Zusammenhang und Abschluß derselben in einer höchsten bewußten Einheit und den dazwischen vermittelnden Gesichtspunkt, daß unser eigenes Bewußtsein dem ganzen, d. i. göttlichen, Bewußtsein zugleich ein- und Untertan ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. *).
    Mit Genehmigung der Verlagsbuchhandlung Breitkopf & Härtel, Leipzig entnommen aus „Die Tagesansicht gegenüber der Nachtansicht“. Leipzig 1879. §§ III, IV, V, XX, XXI.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1916

Authors and Affiliations

  • Paul Przygodda
  • J. G. Fichte
  • E. v. Hartmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations