Die Verstärkung der Nussholzausbeute in den Staatsforsten betreffend

  • Bernhard Danckelmann

Zusammenfassung

Der sich sortwähreud fteigernde Berbrauch der miueralkohle als Seuerungsmaterial legt in Berbindung mit der ftarkeu Einfuhr vou nutzholz aus dem Uuslaude der Forftverwaltuug die Berpflichtuug uahe, mehr uud mehr auf nutzholzwirthschaft hiuzuwirkeu. Für die zukuuft wird hierauf durch geeignete mafzregelu bei der Beriôuguug der Bestände, uameutlich durch Eiufpreuguuz vou Holzarteu, die vorzugsweife nutzholz liefern, in den Bnchenwalduugeu Bedacht zu uehmeu fein. Schon gegenwärtig aber ift es dringend erforderlich, eine Berstärkung der nutzholzausbeute ins Uuge zu fassen. Roch vielfach gelangen in den Staatsforfteu Stämme zur Uusarbeituug als Breuuholz, welche in privat- walduugeu Berwerthung als nutzholz fiudeu würdeu, uud selbst uuter dem aus dem Uuslaude eiugesuhrteu nutzholze kommeu Ubfchuitte vou fo geringen Dimeuflonen uud fo geringer Befchaffenheit vor, wie fie in den Schlägen der Staatswalduugeu uicht ausgehalteu werden. Die Dberfärfter sind deshalb noch befonders daraus hiuzuweiseu, daß die Uussouderuug des nutzholzes so weit gefteigert werden muß, als dies irgeud zulässig erscheint, und daß der magftab einer rationellen Berwerthuug des Holzes vorzugsweife in der Erzieluug eiues möglichft hoheu Durchfchuittserlöfee pro fm der gefammten Einfchlagsmaße zu finden ist. Bielsach steht einem energischen Borgehen nach dieser Richtung die Ubneiguug der Dbersörfter gegeu Berkäufe unter der Taxe entgegen. So anerkennenswerth das Bestreben ift, auch iu dieser Beziehung günstige Resultate zu erzieleu, uud so weuig es iu der Ubsicht liegt, grundsätzlich eine Taxermäßiguug eintreten zu lassen, so darf doch uicht auger Ucht bleiben, dag eine namhafte Berstärkung des nutzholzeinschlages eiue herabdrirckung der Berkaufspreise iu deu geriugereu nutzholzsortimenteu zur selbstverftäudlicheu Folge haben mug, uud der zuschlag bei deu Licitatioueu deshalb geeigueteu Falls auch aus Gebote uuter der Taxe uicht zu versagen fein wird. Es kann dies aber als ein nachtheil nicht angesehen werden, wenn damit eine Steigerung des Erlöses für den gefammten holzein- schlag hand in hand geht, resp. der Erlös höher ist, als er beim Einschlage des materials als Brennholz sein würde.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1882

Authors and Affiliations

  • Bernhard Danckelmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations