Advertisement

Zusammenfassung

Sind Uebertretungen des Graßherzoglich hessischen Forststrafgeseßes vom 4. Februar 1837, welch emit mehr als 150 Mark Strafe bedroht find, als „Vergehen“ oder als „Uebertretungen“ zu behandeln und wann verjähren dieselben?

Das Reichsgericht hat auf Grund der Entstehungsgeschichte und Entwickung des hessischen Forststrafrechts angenommen, daß es die Absicht der hessischen Geseße war, die Uebertretungen als Polizeisachen zu behandeln und daß es sich deshalb um „Uebertretungen“ im gewöhnlichen technischen Sinne handelt, die in drei Monaten verjähren.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer Berlin 1894

Authors and Affiliations

  • Bernhard Danckelmann
    • 1
  1. 1.EberswaldeDeutschland

Personalised recommendations