Advertisement

Fischereierlaubnitzscheine. Beglaubigung derselben

  • Bernhard Danckelmann
  • O. Mundt

Zusammenfassung

Der Pfarrer und der Lehrer zu X. hatten Fischereierlaubnißscheine für ihre Dienstländereien ausgestellt. Diese Scheine waren nicht beglaubigt. Der Staatsanwalt erachtete die Beglaubigung für erforderlich und erhob Anklage wegen Berletzung des §§ 13, 49 des Fischereigeseßes gegen den Fischer. Der Angeklagte ist verurtheilt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1895

Authors and Affiliations

  • Bernhard Danckelmann
  • O. Mundt

There are no affiliations available

Personalised recommendations