Advertisement

Schwefelkohlenstoff

  • Ernst Brezina
Part of the Schriften aus dem Gesamtgebiet der Gewerbehygiene book series (SGG, volume 9)

Zusammenfassung

„Eine Maschinenfabrik und eine Papierlackwarenfabrik verwendeten für fehlendes Terpentinöl einen Ersatzlack, der sich aus etwa 85% Schwefelkohlenstoff und 15% Nitrobenzol (das letztere zum Verdecken des Schwefelkohlenstoffgeruches) zusammensetzte. Es zeigten sich gleich nach Verwendung bei den Arbeitern Vergiftungserscheinungen. Der Gebrauch wurde sofort eingestellt. Von den Herstellern solcher Ersatzlacke muß es als ganz unverantwortlich bezeichnet werden, eine derartig giftige und dazu noch höchst feuer- und explosionsgefährliche Substanz zu verkaufen, ohne den Käufer auf die Eigenschaften des Stoffes hinzuweisen. Die beiden kaufenden Firmen brachten die Angelegenheit zur Anzeige bei Gericht.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1921

Authors and Affiliations

  • Ernst Brezina
    • 1
  1. 1.Technische HochschuleWienAustria

Personalised recommendations