Arbeitsmedizinisches — Der fabrikärztliche Dienst

  • Franz Koelsch
Part of the Schriften aus dem Gesamtgebiet der Gewerbehygiene book series (SGG, volume 37)

Zusammenfassung

In Washington besuchte ich zuerst das Department of Public Health (Leiter Dr. Cuming, zur Zeit Stellvertreter Dr. Thomson)2. Eine der 7 Abteilungen des Gesundheitsamtes befaßt sich besonders mit arbeitsmedizinischen Fragen, unter anderen auch im engen Zusammenhang mit dem Labor-Department und mit dem Bureau of Mines (BergbauVerwaltung) und dessen Laboratorium in Pittsburg; von hier werden auch Amtsärzte „ausgeliehen“ an andere Zentralstellen, zur Zeit 5 Ärzte an das Bureau of Mines und 3 Ärzte an die Unfall-Versicherungs-behörde. Die Jahresaufwendungen für die arbeitsmedizinische Abteilung betragen (einschließlich Gehälter, Reisen, Literatur, Apparaturen usw., aber ohne Büro- und Druckkosten) rund 100000 Dollar. Für die Silikosis-Untersuchungen allein wurden etwa 30000 Dollar aufge wendet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Franz Koelsch
    • 1
    • 2
  1. 1.Bayrischen Staatsministerium für Landwirtschaft und Arbeit, Abt. „Arbeit“Bayr. LandesgewerbearztMünchenDeutschland
  2. 2.Technischen HochschuleMünchenDeutschland

Personalised recommendations