Advertisement

Der Sturz des Silberpreises und seine mutmaßlichen Auswirkungen

Chapter
  • 19 Downloads
Part of the Währungspolitische Zeitfragen book series (WZ, volume 1)

Zusammenfassung

In den letzten zwölf Monaten hat der Rückgang des Silberpreises in den politischen und wirtschaftlichen Kreisen der ganzen Welt, besonders aber im Osten, in den Vereinigten Staaten und in England weitgehende Beachtung gefunden. Auf die amerikanische Regierung ist ein beträchtlicher Druck ausgeübt worden mit dem Ziel, eine internationale Konferenz zur Untersuchung der Silberfrage einzuberufen1, ferner hat die British Economic Mission to the Far East vom Jahre 19312 die Ansicht ausgesprochen, daß Großbritannien bei dem Versuch, eine internationale Vereinbarung über die für die Silberstabilisierung anzuwendenden Methoden in die Wege zu leiten, eine führende Rolle spielen sollte, und schließlich hat sich mit demselben Problem ein von der Internationalen Handelskammer ernannter internationaler Sachverständigenausschuß befaßt und darüber berichtet3. Die ständige Zunahme der Literatur über das Silber legt Zeugnis von dem wachsenden Interesse für diese Fragen ab, und auch die in London am 22. September 1931, also an dem auf die Abkehr vom Goldstandard folgenden Tage, gegründete Silver Association ist in diesem Zusammenhang zu nennen. Diese Vereinigung wurde geschaffen, um die Idee einer internationalen Bewegung mit der Absicht zu fördern, das Silber wieder in die Geldsysteme der Welt einzuführen4.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1932

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations