Zusammenfassung

Infolge der großen Verschiedenheit der Färberei betriebe muß die Art der Selbstkostenberechnung stets eine andere sein. Sie hat sich der Eigenart des Betriebes in jedem Falle möglichst genau anzupassen. Ebenso verschiedenartig, wie z.B. die Anlagekosten oder die Kosten, die durch das Färben der Partien entstehen, sind auch die Selbstkosten, welche durch das Inbetriebhalten der Färberei an sich bedingt werden. Es ist daher zweckmäßig, zunächst alle entstehenden Kosten ohne Rücksicht auf ihre sonstige Eigenart in zwei große Gruppen einzuteilen, und zwar:
  1. I.

    in indirekte, allgemeine Selbstkosten oder Generalspesen,

     
  2. II.

    in direkte Kosten oder Färbekosten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    G. W., Deutsche Färber-Zeitung 1908, S. 754.Google Scholar
  2. 2).
    A. Bergmann, Zeitschr. Färberei und Appretur 1911, S. 245.Google Scholar
  3. 1).
    In dem Kalkulationsbeispiele am Schlusse des Buches wurden größerer Deutlichkeit halber beide Kategorien von Unkosten getrennt aufgeführt.Google Scholar
  4. 1).
    Z. B. E. Schiff, Wertminderungen an Betriebsanlagen. Springer, Berlin 1909.CrossRefGoogle Scholar
  5. 1).
    Färber-Zeitung 1909, S. 186.Google Scholar
  6. 2).
    Deutsche Färber-Zeitung 1907, S. 924.Google Scholar
  7. 1).
    Eppendahl, Färber-Zeitung 1909, Seite 186.Google Scholar
  8. 1).
    Die Thiogenfarbstoffe der Farbwerke vorm. Meister Lucius und Brüning, Höchst a. M. Nachtrag zu S. 26.Google Scholar
  9. 1).
    Siehe auch Leipziger Färber-Zeitung 1910, S. 256.Google Scholar
  10. 1).
    In einigen Arten von Färbereibetrieben, z. B. in den Indigoküpenfärbereien, kann der Verbrauch an Farbstoff und Chemikalien nicht in dieser Weise, sondern genau nur im Durchschnitt durch Feststellung des Verbrauches und der damit gefärbten Warenmenge während eines bestimmten Zeitraumes berechnet werden.Google Scholar
  11. 1).
    Textil- und Färberei-Zeitung 2, 796 (1904).Google Scholar
  12. 1).
    Färber-Zeitung 1909, S. 369.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • W. Zänker
    • 1
  1. 1.Färberei-Schule in BarmenDeutschland

Personalised recommendations