Die optischen Methoden

  • Emil Abderhalden

Zusammenfassung

Wir benötigen zur Durchführung dieser Methode steriles, absolut haemoglobinfreies Serum (vgl. Seite 235), ferner ein Substrat aus Eiweiß, das sich in Wasser bzw. in 0,9%iger Kochsalzlösung oder einem Phosphatgemisch (zur Aufrechterhaltung einer bestimmten Reaktion) ganz klar löst. Ein solches Produkt muß aus den Organsubstraten durch vorsichtigen Abbau (Hydrolyse) gewonnen werden. Man gewinnt hochmolekulare Peptone. Endlich muß man einen sehr guten Polarisationsapparat zur Verfügung haben und endlich geeignete Polarisationsröhren. Diese müssen so beschaffen sein, daß sie die Temperatur ihres Inhaltes während den Ablesungen des Drehungsvermögens innerhalb enger Grenzen beibehalten. Wir werden die Maßnahmen, die zu diesem Zwecke getroffen worden sind, weiter unten kennen lernen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Emil Abderhalden, Über eine mit dem Polarisationsapparat kombinierte elektrisch heizbare Vorrichtung zur Ablesung und Beobachtung des Drehungsvermögens bei konstanter Temperatur. Zeitschr. f. physiol. Chemie 84. 300 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  2. 1).
    Abb. 65–70 sind der Abhandlung von Paul Hirsch (l. c.) entnommen. Wir folgen bei der Erklärung der interferometrischen Methodik zum Teil wörtlich Paul Hirschs Darstellung.Google Scholar
  3. 1).
    Vgl. hierzu R. Dörr und W. Berger: Biochem. Zeitschr. 123. 144 (1921).Google Scholar
  4. 1).
    Fermentforschung 2. 58 (1917).Google Scholar
  5. 1).
    Vgl. hierzu Hans Mayer, Biochem. Zeitschr. 114. 194 (1921).Google Scholar
  6. 1).
    Vgl. Emil Abderhalden, Pflügers Archiv 193. 236 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  7. 1).
    Sehr gut kann man an ein und derselben Probe die interferometrische, die refraktometrische und die direkte Methode und endlich die unter a und b (S. 340 u. S. 343) aufgeführten Methoden anwenden!Google Scholar
  8. 1).
    Emil Abderhalden, Fermentforschung 6. 1922.Google Scholar
  9. 1).
    Fermentforschung 2. 58 (1917).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer · Berlin 1922

Authors and Affiliations

  • Emil Abderhalden
    • 1
  1. 1.Physiologischen InstitutsUniversität Halle A. S.Deutschland

Personalised recommendations