Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • Dieter Loew
  • Michael Habs
  • Hans-Dieter Klimm
  • Gösta Trunzler

Zusammenfassung

Cardia remedia (Syn. Kardiaka) ist ein Sammelbegriff für Arzneimittel mit Wirkungen auf den Herzmuskel, den Herzrhythmus und die Koronargefäße. Aufgrund des hohen Indikationsanspruchs und der Erwartungshaltung des Patienten nach wirksamen und im Hinblick auf das Risiko-Nutzen-Verhältnis nach unbedenklichen Arzneimitteln reicht das Argument der Erfahrungsmedizin nicht aus. Ärzte und kritische Patienten verlangen mit Recht wissenschaftliche Belege zur pharmakologischen Wirkung, klinischen Wirksamkeit und Qualität der eingesetzten Präparate.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Al Makdessi S, Sweidan H, Müllner S, Jakob R (1996) Myocardial protection by pretreatment with Crataegus oxyacantha. Arzneim-Forsch/Drug Res 46(I), 1:25–27Google Scholar
  2. Beretz A, Joly M, Stoclet C, Anton R (1979) Planta med 36:193PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Brixius K, Frank K, Münch G, Müller-Ehmsen J, Schwinger RHG (1998) WS 1442 (Crataegus-Spezialextrakt) wirkt am insuffizienten menschlichen Myokard Kontraktionskraft-steigernd. Herz/Kreislauf 30: 298–333Google Scholar
  4. Bödigheimer K, Chase D (1994) Wirksamkeit von Weißdorn-Extrakt in der Dosierung 3 × 100 mg tägl. Multizentrische Doppelblind-Studie mit 85 herzinsuffizienten Patienten im Stadium NYHA II. Münch Med Wochenschr 136, Suppl 1:7–11Google Scholar
  5. Chatterjee SS, Koch E, Jaggy H, Krzeminski T (1997) In-vitro- und Invivo-Untersuchungen zur kardioprotektiven Wirkung von oligomeren Procyanidinen in einem Crataegus-Extrakt aus Blättern mit Blüten. Arzneim-Forsch/Drug Res 47(1): 821–825Google Scholar
  6. Deutsches Arzneibuch, DAB 1997, Weißdornblätter mit BlütenGoogle Scholar
  7. Eichstädt H, Bäder M, Danne O, Kaiser W, Stein U, Felix R (1989) Crataegus-Extrakt hilft dem Patienten mit NYHA II-Herzinsuffizienz. Therapiewoche 39:3288–3296Google Scholar
  8. Fischer K, Jung F, Koscielny J, Kiesewetter H (1994) Crataegus-Extrakt vs. Methyldigoxin. Münch Med Wochenschr 136, Suppl 35–38Google Scholar
  9. Förster A, Förster K, Bühring M, Wolfstädter HD (1994) Crataegus bei mäßig reduzierter linksventrikulärer Auswurffraktion. Ergospirome-trische Verlaufsuntersuchung bei 72 Patienten in doppelblindem Vergleich mit Placebo. Münch Med Wochenschr 136, Suppl 1:21–26Google Scholar
  10. Gabard B, Trunzler G (1983) Zur Pharmakologie von Crataegus. In: Rietbrock N, Schnieders B, Schuster J (Hrsg) Wandlung in der Therapie der Herzinsuffizienz. Vieweg, WiesbadenGoogle Scholar
  11. Hänsel R, Keller K, Rimpler H, Schneider G, Drogen A-D (Hrsg) (1992) Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis. Springer, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo Hong Kong Barcelona BudapestGoogle Scholar
  12. Höltje HD (1994) Wirkmechanismen von Crataegus-Inhaltsstoffen. Münch Med Wochenschr 135 (Suppl.), S 61–63Google Scholar
  13. Holubarsch C, Martin C, Köhler S, Meng G (1998) SPICE-Studie: Survival and Prognoses: Investigation of Crataegus Extract WS 1442 in CHE Prüfungsdesign einer Doppelblindstudie. In: Gesellschaft für Phytotherapie und Gesellschaft für Arzneipflanzenforschung (Hrsg) Phytopharmakaforschung 2000, Abstractband. Science Data Supply, Köln, S 27–28Google Scholar
  14. Joseph G, Zhao Y, Klaus W (1995) Pharmakologisches Wirkprofil von Crataegus-Extrakt im Vergleich zu Epinephrin, Amrinon, Milrinon und Digoxin am isolierten perfundierten Meerschweinchenherzen. Arzneim-Forsch/Drug Res 45:1261–1265Google Scholar
  15. Krzeminski T, Chatterjee SS (1993) Ischemia- and reperfusion-induced arrhythmias: beneficial effects of an extract of Crataegus oxyacantha L. Pharm Pharmacol Lett 3:45–48Google Scholar
  16. Kurcok A (1992) Ischemia- and reperfusion-induced cardiac injury; effects of two flavonoids containing plant extracts possessing radical scavening properties. Naunyn-Schmiedeberg’s Arch Pharmacol 345, Suppl RB 81, Abstr 322Google Scholar
  17. Lehmann HD (1984) Zur Wirkung pflanzlicher Glykoside auf Widerstandsgefäße und Kapazitätsgefäße. Arzneim-Forsch/Drug Res 34: 423–429Google Scholar
  18. Leuchtgens H, Noh HS (1993) Crataegus-Spezialextrakt WS 1442 bei Herzinsuffizienz NYHA II. Fortschr Med 111:352–354PubMedGoogle Scholar
  19. Loew DA, Loew AD (1994) Pharmakokinetik von herzglykosidhaltigen Pflanzenextrakten. Z Phytother 15:197–202Google Scholar
  20. Loew D, Albrecht M, Podzuweit H (1996) Efficacy and tolerability of a hawthorn preparation in patients with heart failure stage I and II according to NYHA — a surveillance study. 2nd International Congress on Phytomedicine. September 11–14, 1966Google Scholar
  21. Loew D (1997) Phytotherapy in heart failure. Phytomedicine 4 (3): 289–285CrossRefGoogle Scholar
  22. Loew D (1998) Phytotherapie bei Herzerkrankungen. Schweiz Z Ganzheitsmedizin 10:365–371Google Scholar
  23. Müller A, Linke W, Zhao Y, Klaus W (1996) Crataegus extract prolongs action potential duration in guinea-pig papillary muscle. Phytomedicine 3 (3): 257–261CrossRefGoogle Scholar
  24. Pöpping S, Rose H, Ionescu I, Fischer Y, Kammermeier H (1995) Effect of a Hawthorn Extract on contraction and energy turnover of isolated rat cardiomyocytes. Arzneim-Forsch/Drug Res 45:1157–1161Google Scholar
  25. Ruckstuhl M, Beretz M, Anton R, Landry Y (1979) Biochem Pharm 28: 535PubMedCrossRefGoogle Scholar
  26. Schmidt U, Kuhn U, Ploch M, Hübner WD (1994) Wirksamkeit des Extraktes Li 132 (600 mg/Tag) bei achtwöchiger Therapie. Placebokon-trollierte Doppelblindstudie mit Weißdorn an 78 herzinsuffizienten Patienten im Stadium II nach NYHA. Münch Med Wochenschr 136, Suppl 1:13–19Google Scholar
  27. Schüssler M, Fricke U, Nicolv N, Hölzl J (1991) Planta med 57, Suppl 2: 133CrossRefGoogle Scholar
  28. Schwinger RH, Erdmann E (1992) Die positiv inotrope Wirkung von Miroton. Z Phytother 13:91–95Google Scholar
  29. Schwinger RHG (1997) Neue Erkenntnisse zum Wirkprofil: Crataegus bei Herzinsuffizienz-Therapie mit kardioprotektiver Wirkung. Internist 38, Beilage zu Heft 9Google Scholar
  30. Siegel G, Casper U, Walter A, Hetzer R (1994) Weißdornextrakt Li 132. Dosis-Wirkungs-Studien zum Membranpotential und Tonus menschlicher Koronararterien und des Hundepapillarmuskels. Münch Med Wochenschr 126, Suppl. 1:47–56Google Scholar
  31. Siegel G (1998) Weissdorn (Crataegus) bei Herzinsuffizienz. Schweiz Z Ganzheitsmedizin 10:298–300Google Scholar
  32. Tauchert M., Ploch M, Hübner WD (1994) Wirksamkeit des Weißdorn-Extraktes Li 132 im Vergleich mit Captopril. Multizentrische Doppel-blind-Studie bei 132 Patienten mit Herzinsuffizienz im Stadium II nach NYHA. Münch Med Wochenschr 136, Suppl 1:27–33Google Scholar
  33. Trunzler G (1991) Herzwirksame Phytopharmaka am Beispiel von Crataegus. Der informierte Arzt 11:1051–1068Google Scholar
  34. Weikl A, Noh HS (1993) Der Einfluß von Crataegus bei globaler Herzinsuffizienz. Herz Gefäße 11:516–524Google Scholar
  35. Weikl A, Zapfe G, Assmus KD, Neukum-Schmidt A, Schmitz J (1993) Multizentrische randomisierte placebokontrollierte Doppelblind-Prüfung zum Nachweis der Wirksamkeit von Crataegus forte bei Patienten mit Herzinsuffizienz im Stadium II nach NYHA. Ref in: Internist 34, Beilage zu Heft 12Google Scholar
  36. Weikl A, Assmus KD, Neukam-Schmid A, Schmitz J, Zapfe G jun, Noh HS, Siegrist J (1996) Crataegus-Spezialextrakt WS 1442. Fortschr Med 114:33–40Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1999

Authors and Affiliations

  • Dieter Loew
    • 1
  • Michael Habs
    • 2
  • Hans-Dieter Klimm
    • 3
  • Gösta Trunzler
    • 4
  1. 1.Institut Klinische PharmakologieUniversitätsklinikum FrankfurtFrankfurtDeutschland
  2. 2.Dr. Willmar Schwabe GmbH & CoKarlsruheDeutschland
  3. 3.KuppenheimDeutschland
  4. 4.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations