Anästhesie bei Eingriffen an der thorakalen Aorta

  • A. Alken
  • D. Schaps
Conference paper

Zusammenfassung

Berichtet wird über das anästhesiologische Management in der Aortenchirurgie, das im wesentlichen von der Lokalisation des betreffenden Aortensegments abhängt und eine entsprechende Differenzierung erfordert.

Aszendens- und Bogenchirurgie entsprechen in Monitoring und intraoperativer Vorgehensweise grundsätzlich den herzchirurgischen Eingriffen in extrakorporaler Zirkulation unter Berücksichtigung der besonderen chirurgischen Intervention.

In der Deszendenschirurgie variiert das Anästhesieverfahren mit der Operationstechnik.

Unabhängig von der Lokalisation des Eingriffs verlangt die Aortenchirurgie eine enge Kooperation zwischen Anästhesist und Operateur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Campbell ChD (1981) Aortic aneurysmas, surgical therapy. Futury Publishing Company, New York, pp 109–112Google Scholar
  2. 2.
    Kouchoukas NT, Lell WA, Karp RB, Samuelson PN (1979) Hemodynamic effects of aortic clamping and decompression with temporary shunt for resection of descending thoracic aorta. Surgery 85: 25–30Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • A. Alken
    • 1
  • D. Schaps
    • 1
  1. 1.Zentrum Anästhesiologie, Abt. IMedizinische Hochschule HannoverHannover 61Deutschland

Personalised recommendations