Advertisement

Differentialdiagnosen zur koronaren Herzerkrankung

  • Heribert Schunkert
  • Eckhard P. Kromer

Zusammenfassung

Thorakale Beschwerden lassen differentialdiagnostisch neben der KHK auch an weitere kardiale und nicht-kardiale Erkrankungen denken. So ist eine Angina pectoris bei der Aortenstenose ein häufig angetroffenes Symptom, selbst wenn die Koronarmorphologie unauffällig ist. Auch eine dilatative oder hypertrophische Kardiomyopathie sowie eine hypertensive Herzerkrankung können belastungsinduziert ein thorakales Engegefuhl oder Schmerzen hervorrufen. Diese Erkrankungen sind allesamt durch eine Hypertrophie der Kardiomyozyten sowie eine Fibrosierung des Myokards charakterisiert, sodaß auch in diesen Fällen, neben anderen Ursachen, eine Myokardischämie durch Beeinträchtigung der Diffusionswege zur Symptomatik beitragen kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Braunwald E (1997) The history. In: Braunwald E (ed) Heart disease, 5th edn. Saunders, Philadelphia, pp 1–2Google Scholar
  2. Gersh BJ, Braunwald E, Rutherford JD (1997) Chronic coronary artery disease. In: Braunwald E (ed) Heart disease, 5th edn. Saunders, Philadelphia, pp 1290–1292Google Scholar
  3. Meyer J (1996) Koronare Herzerkrankung und Herzinfarkt. In: Erdmann E, Riecker G (Hrsg) Klinische Kardiologie, 4. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 455–456Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Heribert Schunkert
    • 1
  • Eckhard P. Kromer
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Innere Medizin IIUniversitätsklinikum RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations