Advertisement

Die Sonographie in Diagnostik, Therapie-Monitoring und Nachsorge von primären Knochen- und Weichteiltumoren

  • U. Mende
  • V. Ewerbeck
  • R. Ludwig
  • J. Zöller
Conference paper

Zusammenfassung

In der überwiegenden Mehrzahl der khnischen Fachgebiete gehört die Sonographie gerade bei onkologischen Fragestellungen als nicht-invasive, wenig belastende, ohne größeren Aufwand wiederholbare, verfügbare und preisgünstige Methode ohne die Nachteile von Strahlenbelastung oder Kontrastmittelrisiko bekanntermaßen zu den bildgebenden Verfahren der ersten Wahl für eine Reihe von Organsystemen. Dies gilt erstaunhcherweise bisher jedoch kaum für das Stütz- und Bindegewebe, wo insbesondere bei den primären Knochentumoren die richtungsweisenden Ergebnisse von Kratochwil [2] zwar Anlaß zur Mitteilung von kasuistischen Beobachtungen gaben [4], zu konsequenten Schlußfolgerungen für die Routinediagnostik [1, 3] allerdings meist noch nicht geführt haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hovy L, Maronna U (1987) Die Sonographie in der Diagnostik und Nachsorge von Tumoren des Stütz- und Bindegewebes. In: Henche HR, Heyl W (Hrsg) Sonographie in der Orthopädie und Sportmedizin. Medizinisch-Literarische Verlagsgesellschaft, Uelzen, S 17–23Google Scholar
  2. 2.
    Kratochwil A, Ramach W (1978) Die Ultraschalldiagnostik bei primär malignen Knochentu- moren. Z Orthop 116:503–507PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Mende U, Rieden K, Weischedel U, Braun A, Ewerbeck V, Zöller J (1989) Sonographische Diagnostik von Tumoren des Stütz- und Bindegewebes. Picker aktuell 13:3–13Google Scholar
  4. 4.
    Stier B, Grunert D, Schöning M, Neu A (1989) Sonographische Kriterien bei der Beurteilung tumorbedingter Strukturveränderungen des Stützapparates im Kindesalter. Ultraschall Klin Prax 4:99–104Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • U. Mende
    • 1
  • V. Ewerbeck
  • R. Ludwig
  • J. Zöller
  1. 1.Radiologische UniversitätsklinikAbt. Klinische Radiologie und PoliklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations