Advertisement

Das Recht auf einen dopingfreien Sport: Eine Lösung, wenn man eine Lösung wollte

  • Brigitte Berendonk

Zusammenfassung

Es steht nun fest, dokumentiert und in vielen Ländern offiziell durch Regierungskommissionsberichte bestätigt,
  • daß viele Sportarten seit mehr als zwei Jahrzehnten durch heimliches Doping mit androgenen Steroiden bestimmt werden,

  • daß dieser Drogenmißbrauch immer weitere Kreise zieht, auch Frauen und Minderjährige erfaßt hat, sogar schon in die Schulen eingedrungen ist,

  • daß die Verantwortlichen für den Leistungssport (Sportler, Trainer, Sportmediziner, Sportverbände, Olympische Komi-tees, Regierungen) diese Entwicklung geduldet, oft sogar gefördert haben,

  • und daß niemand wirklich entschlossen ist, dieser Form von Arzneimittelmißbrauch Einhalt zu gebieten, auch nicht der Staat,

es sei denn die Sportlerinnen und Sportler, die sich nicht diesem Diktat unterwerfen wollen, ergreifen selbst die Initiative.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Brigitte Berendonk

There are no affiliations available

Personalised recommendations