Farbcodierte Dopplersonographie der Hirngefäße im Kindesalter

  • K. H. Deeg
Conference paper

Zusammenfassung

Mit der farbcodierten Dopplersonographie (FCD) kann die Blutströmung in den Körpergefäßen farbig wiedergegeben werden. Wir berichten über unsere Erfahrungen mit der farbcodierten Dopplersonographie der Hirngefäße, die wir seit 1987 mit einem Computersonographiegerät der Firma Acusón (3, 5- und 5-MHz- Sektor- und Linear-Transducer) durchführen. In den letzten 3 Jahren wurden einige hundert Frühgeborene, Neugeborene und Säuglinge mit der FCD untersucht. Hierbei wurden Sagittal- und Koronarschnitte durch die offene Fontanelle als akustisches Fenster sowie Axialschnitte von transtemporal durchgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Deeg KH (1989) Colour flow imaging of the great intracranial arteries in infants. Neuroradiology 31:40–43PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Deeg KH, Rupprecht Th (1989) Pulsed Doppler sonographic measurement of normal values for the flow velocities in the intracranial arteries of healthy newborns. Pediatr Radiol 19:71–78PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Deeg KH, Scharf J (1990) Colour Doppler imaging of arteriovenous malformation of the vein of Galen in a newborn. Neuroradiology (in press)Google Scholar
  4. 4.
    Ries M, Deeg KH, Heininger K (1990) Demonstration of perivascular echogenicities in congenital cytomegalovirus infection by colour Doppler imaging. Eur J Pediatr 149 (in press)Google Scholar
  5. 5.
    Vaksmann G, Decoulx E, Mauran P, Jardin M, Rey C, Dupuis C (1989) Evaluation of vein of Galen arteriovenous malformation in newborns by two dimensional ultrasound, pulsed and colour Doppler method. Eur J Pediatr 148:510–512PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • K. H. Deeg
    • 1
  1. 1.KinderklinikUniversität ErlangenErlangenDeutschland

Personalised recommendations