Advertisement

Auflagen versus Abgaben

  • Malte Faber
  • Peter Michaelis
  • Gunter Stephan
Chapter

Zusammenfassung

Umweltpolitische Ziele können auf viele Weisen erreicht werden. Allerdings müssen dabei verschiedene Nebenbedingungen berücksichtigt werden: ökologische, technische, juristische, behördliche, politische und ökonomische. Aus volkswirtschaftlicher Sicht kommt es darauf an, ein umweltpolitisches Ziel mit möglichst geringem gesamtwirtschaftlichen Aufwand zu erreichen. Dazu können unterschiedliche Maßnahmen verwendet werden, die in zwei Gruppen unterteilt werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 7

  1. Brown, G.M. und R.W. Johnson (1982): ”Pollution Control by Effluent Charges: It Works in the Federal Republic of Germany, Why Not in the U.S.?”, Natural Resources Journal 22: 929–966.Google Scholar
  2. Brown, G.M. und R.W. Johnson (1983): The Effluent Charge System in the Federal Republic of Germany. Environmental Protection Agency, EPA-230-07-35-011, Washington.Google Scholar
  3. Endres, A. (1985): Umwelt- und Ressourcenökonomie, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt.Google Scholar
  4. Ewringmann, D. (1987):”Umweltorientierte Abgabenpolitik”, Referat vor dem Haupt¬ausschuß der Arbeitsgemeinschaft für Umweltfragen, Bonn, 19. 02. 1987.Google Scholar
  5. Faber, M., H. Niemes und G. Stephan (1983a): Entropie, Umweltschutz und Rohstoffverbrauch - Eine naturwissenschaftlich ökonomische Untersuchung, Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems No. 214, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo.Google Scholar
  6. Faber, M., H. Niemes und G. Stephan (1983b): Umweltschutz und Input-Output- Analyse - Mit zwei Fallstudien aus der Wassergütewirtschaft, Schriften zur Umwelt und Ressourcenökonomie Band 7, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen.Google Scholar
  7. Faber, M. und G. Stephan (1987):”Umweltschutz und Technologiewandel”, in: R. Henn (Hg.), Technologie, Wachstum und Beschäftigung - Festschrift für Lothar Späth, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo, S. 933–949.CrossRefGoogle Scholar
  8. Kneese, A.V. and B.T. Bower (1968): Managing Water Quality: Economics, Technology, Institutions; Johns Hopkins Press, Baltimore, Maryland.Google Scholar
  9. Maier-Rigaud, G. (1980):”Umweltpolitik in der Marktwirtschaft”, Wirtschaftsdienst VII/60: 341–345.Google Scholar
  10. Nowotny, E. (1974): Wirtschaftspolitik und Umweltschutz, Verlag Rombach, Freiburg im Breisgau.Google Scholar
  11. Schelling, T.C. (1983):”Prices as Regulatory Instruments”, in: T.C. Schelling (Hg.), Incentives for Environmental Protection, The MIT-Press, Cambridge (Mass.), London, S. 1–40.Google Scholar
  12. Siebert, H. (1976): Analyse der Instrumente der Umweltpolitik, Schriften der Kommission für wirtschaftlichen und sozialen Wandel, Bd. 80, Verlag Otto Schwartz & Co, Göttingen.Google Scholar
  13. Springmann, F. (1986): Steuerreform zum Abbau von Arbeitslosigkeit und Umweltbelastung - Ein Szenario, Internationales Institut für Umwelt und Gesellschaft, Berlin, dp 86–11Google Scholar
  14. Wicke, L. (1982): Umweltökonomie - eine praxisorientierte Einführung, Verlag Franz Vahlen, München.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Malte Faber
    • 1
  • Peter Michaelis
    • 1
  • Gunter Stephan
    • 2
  1. 1.Alfred-Weber-InstitutUniversität HeidelbergHeidelberg 1Deutschland
  2. 2.Volkswirtschaftliches Institut Abteilung f. angewandte MikroökonomieUniversität BernBernSwitzerland

Personalised recommendations