Advertisement

Methodische Vorgehensweise und Inhaltsangabe

  • Malte Faber
  • Peter Michaelis
  • Gunter Stephan

Zusammenfassung

In Teil II verwenden wir allgemeine Ergebnisse aus der Wirtschaftstheorie, um Zusammenhänge zwischen Vermeidung, Verringerung, Recycling und Verwertung von Abfällen, Abgaben auf Abfälle, Preisen von Rohstoffen und volkswirtschaftlicher Bewertung von Umweltschäden zu erläutern. Zwar ist der Abstraktionsgrad unserer Ausführungen in diesem Teil hoch, jedoch werden wir uns auf eine verbale Darstellung beschränken und sie an Hand von Beispielen verdeutlichen.

Literatur zu Kapitel 2

  1. Faber, M., H. Niemes und G. Stephan (1983a): Entropie, Umweltschutz und Rohstoffverbrauch. Eine naturwissenschaftlich ökonomische Untersuchung, Lecture Notes in Economics and Mathematical Systems 214, 1983, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo.Google Scholar
  2. Faber, M., H. Niemes und G. Stephan (1983b): Umweltschutz und Input-Output- Analyse - Mit zwei Fallstudien aus der Wassergütewirtschaft, Schriften zur Umwelt- und Ressourcenökonomie Band 7, J.C.B. Mohr (Paul Siebeck), Tübingen.Google Scholar
  3. Stephan G. (1988a): ”Economic Impacts of Waste Water Treatment in Western Europe”, in Bös/Rose/Seidl (Hg.), Efficiency and Welfare in Public Economics, Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo.Google Scholar
  4. Stephan, G. (1988b):”A Neo-Austrian Approach to Computable Equilibrium Models: Time to Build Technologies and Imperfect Markets”, Schweizerische Zeitschrift für Volkswirtschaft und Statistik, 1/88, S. 49–64.Google Scholar
  5. Stephan, G. (1989): Pollution Control, Economic Adjustment and Long-Run Equilibrium - A Computable Approach to Environmental Economics. Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Malte Faber
    • 1
  • Peter Michaelis
    • 1
  • Gunter Stephan
    • 2
  1. 1.Alfred-Weber-InstitutUniversität HeidelbergHeidelberg 1Deutschland
  2. 2.Volkswirtschaftliches Institut Abteilung f. angewandte MikroökonomieUniversität BernBernSwitzerland

Personalised recommendations