Advertisement

Fallstudie 2: Die papiererzeugende Industrie Baden-Württembergs

  • Malte Faber
  • Peter Michaelis
  • Gunter Stephan

Zusammenfassung

In unserer ersten Fallstudie (vgl. Kapitel 17) wurden auf einzelwirtschaftlicher Ebene diejenigen Abfälle untersucht, die beim Verbrauch von Produkten anfallen. Im Gegensatz dazu werden wir uns in unserer zweiten Fallstudie auf sektoraler Ebene den Abfällen aus der Produktion zuwenden. Für diese Fallstudie haben wir den Sektor Holzschliff-, Zellstoff-, Papier- und Pappeerzeugung in Baden-Württemberg ausgewählt, den wir im folgenden verkürzt als papiererzeugende Industrie bezeichnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 18

  1. Aschfalk, B. (1983): Besteuerung und Abfallwirtschaft - Auswirkungen des Steuerrechts auf die Abfallbeseitigung, Erich Schmidt Verlag, Berlin.Google Scholar
  2. Feldmühle (1986): Geschäftsbericht 1986 der Feldmühle AG.Google Scholar
  3. IFEU (1986): Altpapierstudie des Institut für Energie- und Umweltforschung e.V., erstellt im Auftrag des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten, Baden-Württemberg.Google Scholar
  4. Schönfeld, J. (1984):”Holzrecycling”, Umwelt - Zeitschrift des Vereins Deutscher In-genieure für Immissionsschütz, Abfall, Gewässerschutz, 6/84: 479–481.Google Scholar
  5. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Verarbeitendes Gewerbe 1982, Statistik von Baden-Württemberg, Band 319.Google Scholar
  6. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Die Abfallwirtschaft 1982, Statistik von Baden-Württemberg, Band 345.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Malte Faber
    • 1
  • Peter Michaelis
    • 1
  • Gunter Stephan
    • 2
  1. 1.Alfred-Weber-InstitutUniversität HeidelbergHeidelberg 1Deutschland
  2. 2.Volkswirtschaftliches Institut Abteilung f. angewandte MikroökonomieUniversität BernBernSwitzerland

Personalised recommendations