Advertisement

Langfristige Nutzungsmöglichkeiten erneuerbarer Energiequellen bei starker Reduktion fossiler Energieträger und Verzicht auf Kernenergie (Zeitraum bis etwa 2050)

Chapter
  • 57 Downloads

Zusammenfassung

Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Klimaforschung muß davon ausgegangen werden, daß der Einsatz fossiler Energieträger langfristig gegenüber dem in Tab. 6.1 diskutierten Niveau noch deutlich verringert werden muß, um die zu erwartende Klimaveränderungen auf ein erträgliches Maß zu begrenzen. Als Richtwert wird die Reduzierung des CO2-Ausstoßes der Industrieländer auf etwa ein Drittel des heutigen Wertes — bei entsprechender Verringerung der anderen klimawirksamen Spurengase — diskutiert [2]. Auf die Bundesrepublik Deutschland bezogen wäre somit längerfristig von einem Umsatz von etwa 112 Mio t SKE/a (912 TWh/a) an fossilen Ressourcen (ohne nichtenergetischen Verbrauch) auszugehen. Die Klimakonferenz von Toronto im Juni 1988 hat weltweit eine 50%ige Reduktion des CO2-Ausstoßes bis zur Mitte des nächsten Jahrhunderts empfohlen. Dies wird leichter erreichbar, wenn — wie oben angenommen — die Industrieländer einen überproportionalen Beitrag liefern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  1. 1.Studiengruppe EnergiesystemeDeutsche Forschungsanstalt für Luft- und RaumfahrtStuttgartDeutschland
  2. 2.Arbeitsgruppe Physik regenerativer EnergiequellenUniversität OldenburgOldenburgDeutschland

Personalised recommendations