Advertisement

Kombination harnsäuresenkender Arzneimittel

  • W. Gröbner
  • W. Löffler

Zusammenfassung

Die harnsäuresenkende Wirkung von Allopurinol und Urikosurika beruht auf zwei völlig verschiedenen Mechanismen. In äußerst seltenen Fällen läßt sich eine ausreichende Senkung des Serumharnsäurespiegels durch Allopurinol oder ein Urikosurikum nicht erreichen. Es ist dann notwendig, beide zu kombinieren. Urikosurika erhöhen jedoch die renale Clearance von Oxipurinol und vermindern dadurch den Allopurinoleffekt (Elion 1966, 1978). Wird Allopurinol gemeinsam mit Probenecid verabreicht, so ist die Plasmahalbwertszeit von Probenecid verlängert (Tjandramaga et al. 1972).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Breithaupt H, Tittel M (1982) Kinetics of allopurinol after single intravenous and oral dosis — noninteraction with benzbromarone and hydrochlorothiazide. Eur J Clin Pharmacol 22: 77.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Colin JN, Farinotti R, Fredj G, Tod M, Clavel JP, Vignon E, Dietlin F (1986) Kinetics of allopurinol and oxipurinol after chronic oral administration. Interaction with benzbromarone. Eur J Clin Pharmacol 31: 53.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Elion GB (1966) Enzymatic and metabolic studies with allopurinol. Ann Rheum Dis 25: 608.PubMedGoogle Scholar
  4. Elion GB (1978) Allopurinol and other inhibitors of urate synthesis. In: Kelley WN, Weiner JM (eds) Uric acid. Springer, Berlin Heidelberg New York, p 485.CrossRefGoogle Scholar
  5. Frerick H, Schaefer J, Rabinovici K, Schmidt U, Schenk N (1987) Langzeitbehandlung der Hyperurikämie und Gicht. Therapiewoche 37: 3379.Google Scholar
  6. Löffler W, Gröbner W, Zöllner N (1983) Harnsäuresenkende Wirkung einer Kombination von Benzbromaron und Allopurinol-Untersuchungen unter standardisierten Ernährungsbedingungen. Arzneimittelforschung/Drug Res 33(II): 1687.Google Scholar
  7. Mertz DP (1976) Vermindertes Risiko bei der Behandlung von Gicht und Hyperurikämie. Dtsch Med Wochenschr 101: 1288.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Mertz DP, Eichhorn R (1984) Does benzbromarone in therapeutic doses raise renal excretion of oxipurinol? Klin Wochenschr 62: 1170.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Rüffer C, Zorn G, Henkel E, Mitzkat HJ (1982) Der Einfluß von Benzbromaron auf die Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Oxipurinol. Arzneimittelforschung/Drug Res 32: 1149.Google Scholar
  10. Tjandramaga TB, Cucinell SA, Israili ZH, Perel JM, Dayton PG, Yu TF, Gutman AB (1972) Observations on the disposition of probenecid in patients receiving allopurinol. Pharmacology 8: 259.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • W. Gröbner
  • W. Löffler

There are no affiliations available

Personalised recommendations