Advertisement

Bucher Beziehungen zu Berliner Akademien

  • Heinz Bielka
Chapter
  • 49 Downloads

Zusammenfassung

Am 1. Juli 1700 wurde nach Plänen von Gottfried Wilhelm Leibniz durch Kurfürst Friedrich III. in Berlin die „Kurfürstlich Brandenburgische Societät der Wissenschaften“ gegründet. Ab 1701, d.h. nach der Krönung von Friedrich III. zum König von Preußen als Friedrich I., wurde die Akademie in „Königlich Preußische Societät der Wissenschaften“ umbenannt und als solche 1711 offiziell eröffnet. Unter Friedrich II. (dem „Großen“) wurde sie 1744 mit der 1743 gegründeten „Société Litteraire“ zur „Königlichen Akademie der Wissenschaften“ vereinigt und erhielt 1746 die Bezeichnung „Académie Royale des Sciences et Belles-Lettres“. Mit dem Statut von 1812 wurde offiziell der Name „Königlich Preußische Akademie der Wissenschaften“ eingeführt. Von 1918–1945 hieß sie „Preußische Akademie der Wissenschaften“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Heinz Bielka
    • 1
  1. 1.Max-Delbrück-Centrum für Molekulare MedizinBuchDeutschland

Personalised recommendations