Advertisement

Rudern pp 244-248 | Cite as

Biochemische Reaktionen von Ruderern nach erschöpfender sportartspezifischer Ausbelastung unter besonderer Berücksichtigung der Schutzwirkung von Magnesium auf die Muskelzelle

  • C. Buhl
  • P. E. Nowacki
  • N. Heinz
  • G. Beuther
  • S. W. Golf
  • V. Graef
  • J. Münch
  • L. Róka
Conference paper

Zusammenfassung

Das 2wertige Kation Magnesium beeinflußt die Kontraktilität der Muskulatur und trägt zur Erhaltung der Zellmembranfunktion bei [1, 4].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Altura BM, Altura BT (1986) Magnesiumcalcium interrelationship in vascular smooth muscle. Magnesium Bull 8:338–350Google Scholar
  2. 2.
    Classe H-G, Hirneth H (1987) Wie wichtig ist Magnesium für den Sportler? Apoth J 9:21–28Google Scholar
  3. 3.
    Damm F, Nolte V (1985) Einsatz der Gjessing-Ergometrie zur Leistungsbestimmung. Trainerj Rudersport 103/34:VI–VIIGoogle Scholar
  4. 4.
    Golf S, Graef V, Riedinger H, Bertschat F (1987) Schutzeffekt von Magnesium für die Membran der Muskelzelle beim Marathonläufer. Dtsch Z Sportmed 38:51–59Google Scholar
  5. 5.
    Haralambie G (1979) Magnesiumstoffwechsel bei körperlicher Belastung. Krankenhausarzt 52:293–299Google Scholar
  6. 6.
    Nowacki PE (1975) Möglichkeiten der medizinischen Leistungsdiagnostik. In: DSB Bundesaus-schuß Leistungssport (Hrsg) Informationen zum Training. Medizinische Betreuung des Leistungssportlers in Training und Wettkampf. Leistungssport [Beiheft] 3:77–119Google Scholar
  7. 7.
    Nowacki PE (1977) Sportmedizinische und leistungsphysiologische Aspekte des Ruderns. In: Adam K, Lenk H, Nowacki P, Rulffs M, Schröder W (Hrsg) Rudertraining. Limpert, Bad Homburg vor der Höhe S 251–615Google Scholar
  8. 8.
    Nowacki PE, Küstner W, Haag H (1975) The influence of exhaustive efforts at high altitude (2040 m) on serum enzymes (CPK, CPKakt, LDH, SGOT, SGPT) in well trained athlets. In: Howald H, Poortsmans JP (eds) Metabolic adaption to prolonged physical exercise. Birkhäuser, Basel, S 78–84Google Scholar
  9. 9.
    Schmidt E, Schmidt FW (1979) Enzymologie. In: Siegenthaler W (Hrsg) Klinische Pathophysiologic Thieme, Stuttgart New York, S 177–195Google Scholar
  10. 10.
    Schneider E (1980) Leistungsanalyse bei Rudermannschaften. Limpert, Bad HomburgGoogle Scholar
  11. 11.
    Steinacker JM (1983) Die Ruderspiroergometrie als eine Methode der sportartspezifischen Leistungsdiagnostik. Dtsch Z Sportmed 34:333–342Google Scholar
  12. 12.
    Steinacker JM, Grünert M, Lormes W, Wodick RE (1985) Die sportartspezifische Leistungsdiagnostik mit dem Ruderergometer. Trainerj Rudersport 103/34:I–VIGoogle Scholar
  13. 13.
    Stucke E, Kron W, Schardt G, Ertel HH (1979) Der Einfluß oraler Magnesiumzufuhr auf die Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus unter standardisierter ergometrischer Belastung. Dtsch Z Sportmed 30:22–27Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • C. Buhl
  • P. E. Nowacki
  • N. Heinz
  • G. Beuther
  • S. W. Golf
  • V. Graef
  • J. Münch
  • L. Róka

There are no affiliations available

Personalised recommendations