Advertisement

Schmerzhafte Diabetesneuropathie

  • W. P. Lehmann
  • F. Strian

Zusammenfassung

Im sensiblen Kernsyndrom der somatischen Diabetesneuropathie spielt die hyperalgetische Form eine wesentliche Rolle. Dieses Syndrom ist durch die Leitsymptome Spontanschmerz, Dysästhesien und Temperaturempfindungsstörungen gekennzeichnet und beruht auf einer vorherrschenden Schädigung schwach oder nicht myelinisierter Nervenfasern von kleinem Durchmesser, die etwa 80% aller Fasertypen im peripheren Nerven ausmachen. Eine Beziehung zur autonomen Neuropathie ergibt sich morphologisch aus dem Vorherrschen des A-Delta-und C-Fasertyps sowohl im peripheren vegetativen wie auch nozizeptiven Nervensystem und klinisch aus dem häufig gemeinsamen Vorkommen der autonomen und schmerzhaften Neuropathie. Beide Krankheitsbilder können deshalb unter dem im angelsächsischen Sprachraum verbreiteten Begriff der „small fibre neuropathy“ zusammengefaßt werden (Brown et al. 1976; Greene et al. 1981).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • W. P. Lehmann
  • F. Strian

There are no affiliations available

Personalised recommendations