Der Hospitalismus als aktive und passive Gefahr für den Patienten

  • H.-P. Werner
Conference paper

Zusammenfassung

In diesem Beitrag soll die multifaktorielle Genese von Krankenhausinfektionen dargestellt werden. Die Analyse der Ursachen und deren Verhütung mag Anlaß zum Überdenken einzelner, im Moment viel umstrittener Fragen, sowie so mancher festgefahrener „Überzeugung“ geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Altmeier WA, Furste WL (1949) Studies in virulence of Clostridium welchii. Surgery 25:12.Google Scholar
  2. 2.
    Casewell MW, Phillips I (1980) Aspects of the epidemology of Klebsiella species and its plasmid medated resistance. Practical implications. International Conference on Nosocomial Infektions, August 5–8, Atlanta.Google Scholar
  3. 3.
    Eickhoff ThC (1970) Nosocomial infections due to Klebsiella pneumoniae. Mechanisms of intrahospital spread. Proceedings of the International Conference on Nosocomial Infections, CDC, August 3–6.Google Scholar
  4. 4.
    Elek SD, Conen PE (1957) The virulence of staphylococcus pyogenes for man. Br J Exp Pathol 38:573.PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Ferguson DJ (1970) Parian and Listerian slants on infections in wounds. Perspect Biol Med 14:63.PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Haley RW (1980) Progress report on analyses of the efficacy of infection surveillance and control programs from the SENIC project International Conference on Nosocomial Infections, August 5–8, Atlanta.Google Scholar
  7. 7.
    Hamann V, Werner H-P (1980) Verminderung der Krankenhausinfektionen durch verbesserte pflegerische Maßnahmen auf Intensivbehandlungsstationen-Besiedelung des Respirationstraktes. Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, 25.–29. September, Mainz.Google Scholar
  8. 8.
    Herausgeber-Meinung (1980) Der Hospitalismus ist die Ausnahme! Hyg Med 5:319.Google Scholar
  9. 9.
    Maki DG (1980) Nosocomiale bacteremia: an overview. International Conference on Nosocomial Infections, August 5–8, Atlanta.Google Scholar
  10. 10.
    Merdian K, Werner H-P (1980) Verminderung der Krankenhausinfektionen durch verbesserte pflegerische Maßnahmen auf Intensivbehandlungsstationen-Harnwegsinfekte. Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, 25.–26. September, Mainz.Google Scholar
  11. 11.
    Mohler R, Werner H-P (1980) Verminderung der Krankenhausinfektionen durch verbesserte pflegerische Maßnahmen auf Intensivbehandlungsstationen — Wunddrainagen. Arbeitstagung der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie, 25.–26. September, Mainz.Google Scholar
  12. 12.
    Robson MC, Heggers JP (1973) Biology of surgical infection. Curr Probl Surg 20.Google Scholar
  13. 13.
    Werner H-P (1977) Bewertung der Infektionsursachen und Präventivmaßnahmen. In: Just OH (Hrsg) Praxis der klinischen Hygiene in Anästhesie und Intensivmedizin. Thieme, Stuttgart (INA, Bd 9).Google Scholar
  14. 14.
    Werner H-P (1978) Die Sterilisation und der Einsatz von sterilem Material im Krankenhaus. Unfallheilkunde 81:51.PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Werner H-P (1979) Der „septische“ Patient in der Intensivmedizin. In: Farthmann EH, Horatz K (Hrsg) Der septische Patient auf der Intensivstation. Bibliomed, Medizinische Verlagsges., Melsungen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • H.-P. Werner

There are no affiliations available

Personalised recommendations