Die Bodenverformungskräfte am Bauwerk

  • Helmut Kratzsch

Zusammenfassung

Die im vorigen Abschnitt berechneten Bodenbewegungskomponenten — die Senkung vz und die horizontale Verschiebung vxy — sowie die aus ihnen abgeleitete Schieflage vzKrümmung vz und Längenänderung εsdienen dem Bergschadenkundler als Grundlage für die Ermittlung der Schäden an der Tagesoberfläche. Hierbei stellt sich wieder wie beim System Schacht/Gebirge die Frage, inwieweit das Bauwerk die Bewegung und die Verformung des Bodens mitmacht. Man weiß zwar, daß das Bauwerk mit dem sich bewegenden Boden seine Lage ändert — es senkt, verschiebt und neigt sich wie die Gründungssohle — und daß ein biegesteifes, elastisches Fundament weniger als der Boden gekrümmt, gezerrt oder gepreßt wird, kennt aber nicht in jedem Falle den größen mäßigen Unterschied zwischen der Boden- und der Bauwerksverformung. Es sollen daher die bodenmechanischen Vorgänge bei der Übertragung der Bodenverformungskräfte auf das Bauwerk näher untersucht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag. Berlin/Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • Helmut Kratzsch
    • 1
  1. 1.Markscheidewesen u. BergschadenkundeTechnischen Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations