Lineare Vektorräume und Matrizenfunktionen

  • Helmut Schwarz

Zusammenfassung

Entsprechend dem mit dieser Darstellung gesetzten Ziel, theoretische Verfahren zur Lösung von Mehrfachregelungsproblemen in einer solchen Form zu beschreiben, daß diese Methoden vor allem für den Ingenieur anwendbar werden. sollen in diesem Kapitel wieder einige mathematische Hilfsmittel zusammengestellt werden, die in den darauffolgenden Abschnitten zur Bearbeitung systemtheoretischer Tragen benötigt werden. Es werden hier wesentliche Gesetzmäßigkeiten der mathematischen Behandlung von Vektoren, Vektorräumen und den damit zusammenhängenden Fragen besprochen. Diese Darstellung ausgewählter Ergebnisse aus dem Bereich der modernen Algebra, der Vektoranalysis und den Matrizenfunktionen schließt sinngemäß an die in Kap. II zusammengestellten Grundbegriffe zum Matrizen- und Determinantenkalkül an. Die hier getroffene Auswahl ist im Sinne der Mathematik unvollständig und kann und soll die einschlägige Spezialliteratur z. B. [VII 1 bis VII.3] nicht ersetzen, um so mehr, als hier nur Definitionen und Sätze ohne deren Herleitungen zitiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. VII.1.
    Gantmacher, F. R.: Matrizenrechnung. Berlin: VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften 1965.Google Scholar
  2. VII.2.
    Zurmühl, R.: Matrizen. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1964.MATHGoogle Scholar
  3. VII.3.
    Bellman, R.: Introduction to Matrix Analysis. New York: McGraw-Hill 1960.MATHGoogle Scholar
  4. VII.4.
    Birkhoff, G., Bartee, W.: Preliminary Edition of Modern Applied Algebra. New York: McGraw-Hill 1967.Google Scholar
  5. VII.5.
    Bickhoff, G., Maclane, S.: Algebra. New York: Macmillan 1967.Google Scholar
  6. VII.6.
    Spiegel, M. R.: Vector Analysis. New York: Schaum 1959.Google Scholar
  7. VII.7.
    Ayres, F.: Modern Algebra. New York: Schaum 1965.MATHGoogle Scholar
  8. VII.8.
    Penrose, R.: On Best Approximate Solutions for Linear Matrix Equations. Proc. Cambridge Phil. Soc. 52 (1956) S. 17–19.CrossRefMATHMathSciNetGoogle Scholar
  9. VII.9.
    Laugwitz, D.: Ingenieurmathematik IV. Mannheim, BI-Nr. 62/62a, 1967.MATHGoogle Scholar
  10. VII.10.
    Zurmühl, R.: Praktische Mathematik. Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1963.MATHGoogle Scholar
  11. VII.11.
    Rane, D.S.: A Simpliefied Transformation to (Phase-Variable) Canonical Form. IEEE Tr. AC (July 1966) S. 608.Google Scholar

Copyright information

© Springer Verlag, Berlin/Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Helmut Schwarz
    • 1
  1. 1.Technischen Universität HannoverDeutschland

Personalised recommendations