Advertisement

Zusammenfassung

In diesem Kapitel kommen vier Anwendungsbeispiele zur Sprache. Sie betreffen durchweg Operations Research-Studien konkreter Aufgabenstellungen aus der Praxis, die sich mit Hilfe des Stoffes, der in den vorangehenden Kapiteln dargelegt wurde, behandeln ließen. Man ersieht daraus, welch verschiedenartige und vom betrieblichen Standpunkt aus teilweise gar nicht einfache Fragen mit doch recht bescheidenen mathematischen Hilfsmitteln in einem Grade geklärt werden konnten, der für die rein intuitive, erfahrungsbezogene Denkweise bei weitem nicht erreichbar gewesen wäre.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    Weinberg, F.: Optimale Lohngestaltung. Zürich: Verlag Industrielle Organisation 1960.Google Scholar
  2. [2]
    Renz, S.: Arbeitszeitvorbestimmung in der Einzelfertigung mit mathematisch-statistischen Methoden. Zürich: Verlag Industrielle Organisation 1958.Google Scholar
  3. [3]
    Weinberg, F.: Fabrikationsmittelmagazin-Bewirtschaftung. Zürich: Verlag Industrielle Organisation 1962.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Franz Weinberg
    • 1
  1. 1.Instituts für Operations Research der ETHEidgen. Techn. Hochschule ZürichZürichSchweiz

Personalised recommendations