Advertisement

Fertigungsprobleme beim Zellenbau der III. Stufe der Europarakete ELDO-A

  • D. Pogoda

Zusammenfassung

Während bei der Erst- und Zweitstufe der Trägerrakete mit einem mehr oder weniger konventionellen Zellenbau die Gewichtsforderungen zu erfüllen sind, wirkt sich bei der Drittstufe eine Gewichtseinsparung maßgeblich auf die Endleistung der gesamten Trägerrakete aus. Um das Leergewicht dieser Stufe so niedrig wie möglich zu halten, strebte man hier einen extremen Leichtbau an, der schließlich auch zum Erfolg führte. Die in der Arbeitsgemeinschaft Satellitenträger (ASAT) zusammengeschlossenen Firmen Bölkow-Entwicklung KG, Vereinigte Flugtechnische Werke und Hamburger Flugzeugbau standen vor der Aufgabe, in kürzester Zeit neue Fertigungsverfahren, Bauweisen und Technologien zu entwickeln, die bisher im Flugzeugbau nicht verlangt waren und daher fast ausnahmslos auf technisches Neuland führten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin — Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • D. Pogoda

There are no affiliations available

Personalised recommendations