Advertisement

Verbrennungsmotoren

  • Fritz A. F. Schmidt
Chapter
  • 119 Downloads

Zusammenfassung

Die Vorgänge im Motor werden von einer großen Zahl physikalischer und chemischer Vorgänge beeinflußt, deren Zusammenwirken in ihrer Gesamtheit einer Berechnung schwer zugänglich sind. Der Wärmeaustausch während der Verdichtung, die Vorgänge beim Einsetzen der Verbrennung, die Verbrennung selbst, der Wärmeaustausch zwischen Gas und Wand während der Verbrennung und der Einfluß der Gemischbildung und des Verdampfungsvorganges beim Ottomotor oder des Einspritzvorganges beim Dieselmotor bedingen eine Beeinflussung des Gesamtablaufs des Arbeitsprozesses, die nur durch Aufteilung und getrenntes Studium der einzelnen Vorgänge geklärt werden kann. Deshalb ist es vorteilhaft, den motorischen Arbeitsvorgang bei Ausscheidung weniger wichtiger Einflüsse unter vereinfachten Annahmen zu studieren. Als brauchbarstes Hilfsmittel dafür hat sich die Einführung von Vergleichsprozessen erwiesen. Mit Hilfe des Prozesses einer idealisierten Maschine, der einer genauen Berechnung zugänglich ist, können die grundsätzlichen Eigenschaften des Arbeitsverfahrens der Maschine ermittelt werden, die ähnlich auch bei der ausgeführten Maschine in Erscheinung treten. Beispielsweise kann durch Veränderung der gewählten Voraussetzungen der Rechnung, z. B. durch verschiedene Wahl des Verdichtungsverhältnisses, des Luftverhältnisses und der Höchstdrücke, u. a. das Verhalten der vollkommenen Maschine ermittelt werden und mit dem Verhalten der ausgeführten Maschine bei Änderung derselben Größen verglichen werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Fritz A. F. Schmidt
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule AachenDeutschland

Personalised recommendations