Einleitung

  • Walter Bernard

Zusammenfassung

Die Appretur der Textilien umfaßt einen Teil der Arbeiten, die unter dem Sammelbegriff „Textilveredlung“verstanden werden. Der Zweck der Textilveredlung ist es, Textilien in loser Flocke, als Garn oder Stückware so zu verändern, daß deren Aussehen, Griff und allgemeine Eigenschaften den modischen Ansprüchen gerecht werden, ihre Gebrauchstüchtigkeit zu erhalten bzw. zu steigern. In der Färberei, Bleicherei und Druckerei wird meist allein die Farbigkeit der Textilie bestimmt, wogegen in der Appretur hauptsächlich die anderen Eigenschaften verändert werden. Es läßt sich daher keine eindeutige Grenze zwischen den Teilgebieten der Textilveredlung ziehen, obwohl diese räumlich voneinander getrennt sind. Auch die Textilherstellung hat einen überwiegenden Einfluß auf die oben angegebenen Eigenschaften der Textilwaren, so daß ein Optimum an Warengüte nur durch enge Zusammenarbeit des Veredlers mit der Spinnerei, Weberei und bei der Auswahl der einzusetzenden Rohstoffe angestrebt werden sollte.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • Walter Bernard

There are no affiliations available

Personalised recommendations