Psychidae (Lep.) aus Nepal

(Aus der Entomologischen Abteilung der Zoologischen Sammlung des Bayerischen Staates in München)
  • Wolfgang Dierl

Zusammenfassung

Die hier vorliegenden Psychidenfunde der Expeditionen 1962 und 1964 sind die ersten, die jemals aus Nepal gemeldet wurden. Eine Ausnahme bildet allerdings Alavona cossusella WKR., die wohl von Mitgliedern der Britischen Botschaft in Kathmandu gefunden worden ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Betrem, J. G., 1952: The genotypes of the Indo-Australian Psychidae. Tijdschr. Ent. 95: 331–340.Google Scholar
  2. Bourgogne, J., 1955: Révision des éspèces africaines du genre Eumeta Walker (Clania auct.) Trans. R. ent. Soc. Lond. 107: 125–138.CrossRefGoogle Scholar
  3. Dierl, W., 1966: Zur Kenntnis der Hauptbiotope des Expeditionsgebietes Khumbu Himal vom Gesichtspunkt des Entomologen (Nepal Expedition 1964). Khumbu Himal, Ergebn. Forsch. Unternehmen Nepal Himalaya 3: 142–171.Google Scholar
  4. Ebert, G., 1966: Beiträge zur Kenntnis der entomologischen Sammelgebiete der Nepal-Expedition 1962. Khumbu Himal, Ergebn. Forsch. Unternehmen Nepal Himalaya 3: 121–141.Google Scholar
  5. Hampson, G. F., 1893: Psychidae. The Fauna of British India, Moth 1: 289–304.Google Scholar
  6. Kozhantshikov, J. V., 1956: Psychidae. Fauna USSR III, 2: 1–517.Google Scholar
  7. Sauter, W., 1956: Morphologie und Systematik der schweizerischen Solenobia-Arten. Rev. Suisse Zool. 63: 451–550.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin — Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Dierl
    • 1
  1. 1.Zoologische Staatssammlung8 MünchenDeutschland

Personalised recommendations