Advertisement

Zusammenfassung

In einer ebenen Welle ist die Fortpflanzungsrichtung der Welle in allen Punkten des Raumes die gleiche. Senkrecht zur Fortpflanzungsrichtung stehen die ebenen Wellenfronten, die sich mit der Phasengeschwindigkeit v p in der Fortpflanzungsrichtung verschieben. Im Koordinatensystem der Abb. 7 gibt die z-Achse die Fortpflanzungsrichtung an, während die Wellenfronten parallel zur (xy)-Ebene Hegen. Wenn man einerseits ein für alle Wellen einheitliches Koordinatensystem verwenden und sich andererseits den heute bei Hohlleitern weitgehend gebräuchlichen Darstellungen anpassen will, ist es zweckmäßig, ein „linkshändiges“ Koordinatensystem zu verwenden, be idem wie in Abb. 7 der abgewinkelte Daumen der linken Hand in richtung der x-Achse, der ausgestreckte Zeigefinger längs der y-Achse und der eingewinkelte Mittelfinger längs der z-Achse zeigt. Im allgemeinsten Fall hat die Welle ein elektrisches Feld in allen drei Raumrichtungen, also Komponenten E x , E y und E z . Ebenso hat dann auch das magnetische Feld die drei Komponenten H x , H y und H z .

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Meinke, H.: Nachriehtentechn. Z. 10 (1957) S. 551–558; Meyer, E., u. H. Severin: Z. angew. Phys. 8 (1956) S. 257–263.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • H. H. Meinke
    • 1
  1. 1.Instituts für HochfrequenztechnikTechnischen Hochschule MünchenDeutschland

Personalised recommendations