Die Entwicklung der Vokalsysteme

  • Gerold Ungeheuer

Zusammenfassung

C. F. Hellwag unternahm in seiner Dissertation „De formatione loquelae“ (1781) den ersten ernstzunehmenden Versuch, die Vokale zu systematisieren. In den von Vietor (1888) veröffentlichten Vorstudien zu seiner Dissertation schreibt er:

„Die vokalen machen zwo klassen aus, welche ich in zwo reihen nach stufen ordne, deren gegenseitige ähnlichkeit ganz artig aussieht.

Das erste beyden reihen gemeinschaftliche glied ist a, von diesem geht die eine durch ä, e und endigt sich in i; die andere aber durch a, o, und endigt sich in u.

Die glieder ähnlicher stellen aus beyden reihen stehen durch ähnliche mittelglieder miteinander in Verbindung: wie e, ö, o; i, ü, u, welche eine mittelreihe formieren.

Zwischen diese reihen und stufen könnte man noch unendlichviele andere einschalten, welche völker von verschiedenen sprachen, und mundarten im sprechen gebrauchen: so ließen sich vielleicht alle vokalen und diphtongen welche je ein mensch ausgesprochen hat gleichsam mathematisch durch stufen bestimmt angeben.

Diese stufenordnung bestätigt sich nicht allein durch das gehör, sondern auch noch durch aufmerksame beobachtung der veränderungen des mundes.

Der lautbuchstabe a erfolgt nur alsdenn, aber unausbleiblich, wenn die lippen von einander, und der hintere theil der zunge niedrig gehalten wird, indem die stimme herausgeht. Man spreche nacheinander aus: a, ä, e, i; hier erhebt sich nach ist hierzu unentberlich, und ihre wirkung zugleich unvermeidlich.

Ebenso notwendig sagt man nacheinander a, å, o, u, wenn man nach und nach die lippen zusammenbright, und dadurch die stimme umbildet.

So entstehen die mittelvokalen, wenn lippen und zungenwurzel zugleich wirken ö, ü.

Folgendes schema solle die stufen, und klassen der vokale künstlich darstellen.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin - Göttingen - Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • Gerold Ungeheuer
    • 1
  1. 1.PopayánKolumbien

Personalised recommendations