Allgemeine Lösungen auf Grund der Plastizitätstheorie

  • Árpád Kézdi

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden die wichtigsten Theorien der Plastizitätslehre behandelt (Boussinesq, Résal, Caquot, Sokolowski), die eine allgemeine Lösung des Erddruckes und des Erdwiderstandes geben können. Die Gültigkeit des Coulombschen Reibungsgesetzes wird in allen diesen Theorien vorausgesetzt. Da es Plastizitätstheorien sind, gehen die Deformationen nicht in die Berechnungen ein. Es handelt sich überwiegend umFlächenbrüche, und zwar wird das Gleichgewicht eines Erdkörpers untersucht, der durch eine freie Oberfläche und eine rauhe Wand begrenzt ist. Bei Flächenbrüchen ist es möglich, auch die Spannungsverteilung zu bestimmen. Wenn wir eine geradlinige Begrenzung des Bodens und das Eigengewicht als einzige Belastung annehmen, so kann man alle Spannungskomponenten proportional der Entfernung von der Krone der Stützmauer und sonst nur als Funktion des Polarwinkels ansetzen. Unter den Spannungszuständen, die diesem Ansatz entsprechen, befindet sich auch die Rankinesche Lösung (Kap. 7); im folgenden werden wir jedoch die allgemeineren Fälle des Gleichgewichtes in krummlinigen Koordinaten kennenlernen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Caquot, A., u. J. Kerisel: Traité de Mécanique des Sois, Paris: Gauthier-Villars 1956.Google Scholar
  2. Sokolowski, V. V.: Statika süputschey sredu, Moskau 1954.Google Scholar
  3. Ravizé, H.: Poussée des terres, Paris: Dunod 1954.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • Árpád Kézdi
    • 1
  1. 1.Technischen UniversitätBudapestHungary

Personalised recommendations