Advertisement

Tradition und Dynamik der Elektrizitätswirtschaft

  • Heinrich Freiberger

Zusammenfassung

Der Mensch wird beherrscht von der Sehnsucht nach Vervollkommnung seiner Lebensumstände. In seinem dauernden Kampf mit den Widrigkeiten der Natur entstand der Wunsch nach Unabhängigkeit von der natürlich gegebenen Licht- und Wärmeversorgung. Das Streben nach mehr Licht, mehr Wärme und mehr Kraft hat ihm eine Energiequelle nach der anderen erschlossen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, Breitenstein, Gerstbach, Winter: Übersicht über die Entwicklung der nationalen Energiewirtschaften von 1950–1954, Generalbericht I A zur 5. Weltkraftkonferenz Wien 1956.Google Scholar
  2. Bischofe, Melchinger, Sardemann, Scherzer: Stand und Entwicklung der Energiewirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland, Bericht Nr. 186 A/33 zur 5. Weltkraftkonferenz Wien 1956.Google Scholar
  3. Blümich, Klein, Steinbring: Kommentar zur Körperschaftssteuer. Berlin: Franz Vahlen.Google Scholar
  4. Dieckmann: Die Rechtsnatur des Energieversorgungsvertrages. Frankfurt: VWEW-Verlag 1951.Google Scholar
  5. DVG; Entwicklung des Verbundbetriebes in der deutschen Stromversorgung 1948–1958. DVG 1958.Google Scholar
  6. Eiser-Riederer: Kommentar zum Energiewirtschaftsgesetz. München—Berlin: Beck.Google Scholar
  7. Fischerhof: Rechtsfragen der Energiewirtschaft. Frankfurt/Main: Verlag f. Sozialwissenschaften 1956.Google Scholar
  8. Frank: Gutachten des Frank-Ausschusses für Energiewirtschaftsfragen im Ruhrgebiet 1950.Google Scholar
  9. Frank, Jahncke, Koepchen, Lenzmann, Menge: Gutachten über die in der Deutschen Elektrizitätswirtschaft zur Förderung des Gemeinnutzes notwendigen Maßnahmen. Reichsdruckerei Berlin 1933.Google Scholar
  10. Grund: Die Energievorräte Europas und der Welt unter Berücksichtigung der Problematik ihrer Berechnung und Schätzung. DJW-Mitteilungen Berlin, Sept. 1957.Google Scholar
  11. Grund: Materialien zur Wettbewerbslage der westdeutschen Steinkohle. DJW-Mitteilungen Mai 1959.Google Scholar
  12. Gumz und Regul: Die Kohle, Entstehung, Eigenschaften, Gewinnung und Verwendung. Essen: Verlag Glückauf 1954.Google Scholar
  13. Hellberg: Stand und Entwicklung des Braunkohlenbergbaus in Deutschland. Bericht Nr. 189 0/12 zur 5. Weltkraftkonferenz Wien 1956.Google Scholar
  14. Jacobi: Die wirtschaftliche Betätigung der Gemeinde als kommunalpolitische Aufgabe; Hrsg.: Seraphim, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Industriebezirk Bochum 1957.Google Scholar
  15. Krause: Himmelskunde für jedermann, Stuttgart: Franckh 1954.Google Scholar
  16. von Laue: Geschichte der Physik, Absehn. Elektrizität und Magnetismus. Bonn: Universitätsverlag 1947.Google Scholar
  17. Morgenthaler: Energiedarbietung und Energieverbrauch im Bundesgebiet. Techn. und volkswirtschaftliche Berichte des Wirtschafts- und Verkehrministeriums Nordrhein-Westfalens 40/1956.Google Scholar
  18. Pflückebaum-Marlitzky: Kommentar zum Umsatzsteuergesetz. Berlin—Köln: Carl Heymann.Google Scholar
  19. Putnam, Cockroft, Parker: Die Anwendung der Kernenergie zur Kraft- und Stromerzeugung und ihr Einfluß auf den Kohlenbergbau. Studienausschuß des westeuropäischen Kohlenbergbaus. Essen 1956.Google Scholar
  20. Schmitz: Das Recht der Energiewirtschaft im Ausland. Band II der Schriftreihe des Energiewirtschaftlichen Institutes Köln. München 1953.Google Scholar
  21. Strahringer: Die Stromtarife der Dreiraum-Wohnung. Frankfurt: VWEW-Verlag 1952.Google Scholar
  22. Tuchtfeld: Wirtschaftspolitik und Verbände; Hrsg.: Ortlieb, Verlag Mohr, Tübingen. Hamburgisches Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik 1956.Google Scholar
  23. Unternehmensverband Buhrbergbau: Die Kohlewirtschaft der Welt in Zahlen. Essen: Verlag Glückauf 1958.Google Scholar
  24. VDEW: Die öffentliche Elektrizitätsversorgung im Bundesgebiet und West-Berlin. Frankfurt: VWEW-Verlag 1958.Google Scholar
  25. VDEW: Allgemeine Tarifpreise, Stand 1.10.1958.Google Scholar
  26. Wessels: Die voraussichtliche Entwicklung des Energiebedarfs in Westdeutschland. Bericht des Energiewirtschaftlichen Instituts der Universität Köln, 9. Arbeitstagung des Institutes, 26./27. 4.1957.Google Scholar
  27. Wolf: Die deutsche Mitarbeit in internationalen Gremien der Elektrizitätswirtschaft und Elektrotechnik (Stand Januar 1956) zusammengestellt von Wolf, Bayernwerk AG München, 1956.Google Scholar
  28. Wolf, Pietzsch, Frohnholzer: Systematik der Wasserkräfte der Bundesrepublik Westdeutschland. Studie für die Europäische Liga für wirtschaftliche Zusammenarbeit. München 1951.Google Scholar
  29. Zschintzsch: Gedanken zur künftigen organisatorischen Entwicklung der deutschen Elektrizitätsversorgung. Vortrag Mitgliederversammlung VIK 3. 3.1950, Essen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Heinrich Freiberger
    • 1
    • 2
  1. 1.Hamburgischen ElectricitätswerkẹDeutschland
  2. 2.Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW)Deutschland

Personalised recommendations