Pyogene Infektionen der Hand

  • Wilhelm Schink

Zusammenfassung

Die eitrigen Entzündungen an den Fingern als Folge pyogener Infektion können verschiedene Gewebe betreffen: Epidermis, Nagelbett, Haut, Sehnenscheiden, Knochen und Gelenke. Fortschreitend bieten die Entzündungen das Bild der Phlegmone und abgekapselt das des Abscesses. Am Knochen führt die Infektion zu einer akuten eitrigen Osteomyelitis, am Gelenk zu einer Gelenkeiterung und an den Beugesehnen zur Sehnenscheidenphlegmone. Wir bezeichnen die einzelnen Krankheitsbilder nach dem Vorschlag von E. Lexer mit den chirurgisch allgemein gebräuchlichen Namen unter Verzicht auf den bisher üblichen Sammelbegriff „Panaritium“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG / Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Schink
    • 1
  1. 1.Chirurgischen UniversitätsklinikMünchenDeutschland

Personalised recommendations