Advertisement

Die Elektrolyte

  • Hans Netter

Zusammenfassung

Schon eine flüchtige Betrachtung der Zusammensetzung von Zellen und Körpersäften zeigt, daß der osmotische Druck im Organismus zum allergrößten Teil durch Elektrolyte gedeckt wird; d.h. aber weiterhin, daß die im Protoplasma gelösten Teilchen bis auf wenige Prozent Träger freier elektrischer Ladungen sind. Es kann kein Zweifel darüber bestehen, daß die Elektrolyte nur wegen dieser Eigenschaft ihre Aufgabe im Lebensprozeß erfüllen, nämlich die, zahlreiche physikochemische Vorgänge zu regeln oder erst zu ermöglichen. Wenn auch die Effekte dieser einzelnen Prozesse sich sehr verschieden gestalten mögen: soweit Ionen an ihnen beteiligt sind, beruht deren Wirksamkeit im wesentlichen auf folgenden Grund Vorgängen. Durch Konzentrationsveränderungen einer Ionenart können andere entstehen oder verschwinden, es kann Aufladung von Material zustande kommen oder sie kann verkleinert werden, es können Ionen wandern oder ihre Wanderung kann verhindert werden. Nur die Mannigfaltigkeit der Systeme, in denen sich diese Dinge vollziehen, bedingt die Verschiedenartigkeit vieler einfacher physikochemischer Prozesse, deren Zusammenwirken in der Zelle das bunte Bild ihres Betriebes schafft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Hans Netter
    • 1
  1. 1.Physiologischen ChemieUniversität KielDeutschland

Personalised recommendations